Anzeige

Meilenstein für sensationellen Schumacher

Meilenstein für sensationellen Schumacher

Mick Schumacher fährt in der Türkei erstmals in der zweiten Qualifying-Runde auch mit. Für ihn ist die Premiere „anders“ und „witzig“. Der junge Haas-Pilot führt Teamkollege Nikita Mazepin regelrecht vor.
Die Zukunft von Mick Schumacher und Nikita Mazepin ist geklärt. Schumacher lebt weiter seinen Formel1-Traum, doch wie sinnvoll ist diese Entscheidung?
. SPORT1
von SPORT1
09.10.2021 | 16:07 Uhr

Mick Schumacher hat beim Qualifying für den Großen Preis der Türkei einen Meilenstein in seiner noch jungen Formel-1-Karriere erreicht.

Zum zweiten Mal ins seiner Laufbahn erreichte der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher Q2, die zweite Quali-Runde - diesmal durfte er aber zum ersten Mal auch mitfahren. (Rennen am Sonntag ab 14 Uhr im LIVETICKER)

„Yes! F*** yes!“ schrie der junge Haas-Pilot nach Platz 14 in der ersten Qualifying-Session, als ihm sein Team das Ergebnis in der Türkei mitteilte.

In Frankreich hatte der Haas-Pilot es schon einmal in Q2 geschafft, nach einem Crash in Q1 konnte er damals aber nicht mitwirken. Zudem wurde damals Q1 abgebrochen, was ihm beim Einzug ins Q2 half. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Schumacher lässt Mazepin überhaupt keine Chance

Diesmal schaffte es Schumacher komplett aus eigener Kraft und düpierte dabei seinen Teamkollegen Nikita Mazepin.

Mit einer Zeit von 1:25:555 war er fast drei Sekunden schneller als der Russe. (1:28.449). Sogar Sebastian Vettel im Aston Martin landete in Q1 hinter dem Youngster. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Schumacher nutzte bei seiner Gala-Runde die teils schwierigen Bedingungen bei leichten Regenschauern. Mehrere Fahrer, darunter Mazepin und sogar WM-Kandidat Max Verstappen, drehten sich auf der Runde.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

„Witzig“: Schumacher in Q2 unterwegs

In Q2 schnappte sich Schumacher dann sogar den 14. Rang - eine persönliche Bestleistung für ihn.

„Ich glaube, wir haben uns das Team erarbeitet. Wir sind zum richtigen Zeitpunkt mit den richtigen Reifen rausgefahren“, sagte Schumacher bei Sky.

Das Wichtigste sei gewesen, das Auto auf der Strecke zu halten: „Hoffentlich läuft es morgen dann auch so gut.“

Die erste Teilnahme in Q2 sei „anders“ und „witzig“ gewesen. Ob er mit der tollen Ausgangsposition auch bis in die Punkte fahren kann, wird sich am Sonntag zeigen.

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de