Anzeige

Holt Hamilton im WM-Kampf weiter auf?

Holt Hamilton im WM-Kampf weiter auf?

Lewis Hamilton kann in Katar seine Aufholjagd im WM-Kampf fortsetzen. Der Mercedes-Pilot startet von der Pole, Max Verstappen lauert direkt dahinter. Sebastian Vettel hofft auf Punkte.
Weltmeister Lewis Hamilton gilt als absoluter Superstar in der Formel 1. Eine Person ist während der Saison stets an seiner Seite.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Kann Lewis Hamilton den Rückstand auf Max Verstappen verkürzen oder sorgt der WM-Leader für eine Vorentscheidung?

Verstappens Vorsprung auf Hamilton beträgt nur noch 14 Punkte im WM-Klassement, in den drei verbleibenden Rennen kann der Engländer ihn damit aus eigener Kraft noch abfangen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Sebastian Vettel und Mick Schumacher verfolgen andere Ziele. Während der Aston-Martin-Pilot von Rang zehn um Punkte kämpfen will, wird Schumacher im Haas von Startplatz 19 davon wohl weit entfernt sein.

Red-Bull-Teamchef: Katar „große Unbekannte für alle“

Zum ersten Mal ist die Formel 1 in Katar zu Gast, die Strecke war erst kurzfristig für Australien in den Kalender gerutscht. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Der Kurs, eigentlich für den Motorradsport konzipiert, war Teams und Fahrern fremd, „es ist eine große Unbekannte für uns alle“, sagte Red-Bull-Teamchef Christian Horner zuletzt. Einige Fahrer hatten im Vorfeld nicht einmal die Möglichkeit, die Strecke im Simulator kennenzulernen.

Das Kräfteverhältnis war daher ungewiss, als die Teams vor dem Wochenende erstmals an den Losail Circuit nahe Doha kamen. (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

Mercedes, das schon zuletzt bei Hamiltons Sieg in Brasilien mit hohen Geschwindigkeiten auf den Geraden beeindruckt hatte, schien allerdings im Vorteil, das legten schon die ersten Trainingseinheiten am Freitag und Samstag nahe.

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de

So können Sie das Rennen in der Formel 1 live im TV & Stream verfolgen:

TV: Sky

Stream: Sky

Liveticker: SPORT1.de und SPORT1 App

---

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)