Anzeige

„Katastrophe“: Quali-Schock für Red Bull

„Katastrophe“: Quali-Schock für Red Bull

Lewis Hamilton fährt beim Qualifying von Katar allen davon. WM-Rivale Max Verstappen hat das Nachsehen - und ist im Rennen auf sich allein gestellt. Sebastian Vettel zeigt eine überzeugende Leistung.
Weltmeister Lewis Hamilton gilt als absoluter Superstar in der Formel 1. Eine Person ist während der Saison stets an seiner Seite.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Lewis Hamilton winkte lächelnd in die Menge, sein schwarzer Rennanzug glänzte im Flutlicht: Für den Weltmeister läuft in der wichtigsten Phase der Saison plötzlich wieder alles nach Plan.

Eine Woche nach dem großen Sieg in Brasilien wird er am Sonntag (ab 15 Uhr im LIVETICKER) beim ersten Formel-1-Rennen in Katar von der Pole Position starten.

Noch liegt Max Verstappen von Red Bull Racing im Rennen um den Titel in der Königsklasse mit 14 Punkten vorne - doch der Druck auf den Niederländer wächst. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

In den drei verbleibenden Rennen kann der Engländer Verstappen aus eigener Kraft noch abfangen.

Lewis Hamilton glänzt - Max Verstappen droht Strafe

Der Formel-1-Weltmeister setzte sich im Qualifying deutlich vor Verstappen durch, der mit knapp einer halben Sekunde Rückstand auf dem zweiten Rang landete - und dem womöglich noch eine Rückversetzung droht.

Verstappen wird vorgeworfen, kurz vor Ende des Qualifyings in einer gefährlichen Situation Gelbe Flaggen missachtet und nicht ausreichend verlangsamt zu haben. Eine Startplatz-Strafe kurz vor Rennstart steht damit im Raum.

Die 0,455 Sekunden Vorsprung von Hamilton waren derweil der größte Abstand eines Polesetters in dieser Saison auf trockener Strecke.

Auch in Detroit machte die Formel 1 schon Station
Grand Prix in Tanaka
+38
Das wurde aus früheren Formel 1-Strecken

„Ich habe gestern bis Mitternacht mit dem Team zusammengesessen, wir haben einiges gefunden, wo ich mich noch verbessern konnte“, sagte Hamilton, der sich am Donnerstag und Freitag wegen Magenschmerzen „nicht gut gefühlt hatte.

Hamilton zeigt Verstappen die Grenzen auf

Davon war im Qualifying nichts mehr zu sehen. Hamilton lieferte erneut eine starke Leistung ab und zeigte seinem Widersacher mit seinem überlegenen Mercedes die Grenzen auf.

Schon im Training von Katar hatte er - gemeinsam mit Teamkollege Valtteri Bottas - dominiert. Und auch im Kampf um die Pole gab der Brite auf dem Losail International Circut den Ton an.

Bottas sicherte sich Platz drei, was dank der sauberen Seite ein Vorteil gegenüber Rang zwei sein kann. (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

„Es war wieder ein schwieriges Qualifying, uns fehlte die Geschwindigkeit, ich wünschte, es wäre mehr möglich gewesen“, sagte Verstappen, „aber Platz zwei ist eine gute Ausgangsposition.“

„Katastrophe für uns“: Pérez-Aus schlecht für Red Bull

Während der Finne so in Sachen Taktik Hamilton helfen kann, ist Verstappen komplett auf sich alleingestellt.

Fernando Alonso startete zuletzt 2018 in der Formel 1 - für McLaren
Fernando Alonso startete zuletzt 2018 in der Formel 1
Fernando Alonso
+14
Die größten Formel-1-Comebacks der Geschichte

Teamkollege Sergio Pérez schied überraschend bereits in Q2 aus - er startet vom elften Rang. „In Q2 auszuscheiden ist eine Katastrophe für uns als Team“, sagte der Mexikaner bei Sky.

Pierre Gasly fuhr hart über die Randsteine, am AlphaTauri des Franzosen platzte ein Reifen. Die folgenden Piloten mussten abbremsen.

Vettel überzeugt - Mick Schumacher vor Mazepin

Auch Sebastian Vettel konnte seine letzte Runde daher nicht nutzen. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Der Aston-Martin-Pilot zeigte zuvor eine gute Leistung und wird von der Startposition zehn ins Rennen gehen. Sein Teamkollege Lance Stroll verpasste dagegen als Zwölfter den Einzug in Q3.

„Das ist schade. Es war trotzdem okay, ich bin zufrieden“, sagte Vettel: „Wir sind vor einem Red Bull, einem Ferrari und einem McLaren gelandet.“

Mick Schumacher musste sich mit dem 19. Platz zufrieden geben - lag aber einmal mehr klar vor seinem Haas-Teamkollegen Nikita Mazepin.

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de

--------------------

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)