Anzeige

Formel 1 bekommt historisches Finale

Formel 1 bekommt historisches Finale

Die Formel 1 bekommt ihr Herzschlagfinale. Max Verstappen und Lewis Hamilton gehen punktgleich ins letzte Rennen. Das gab es in der Geschichte der Formel 1 erst einmal.
Beim ersten Saudi Arabien GP liefern sich Max Verstappen und Lewis Hamilton einen harten Kampf um den Sieg, ins Saisonfinale in Abu Dhabi gehen die Titelanwärter mit Punktgleichstand.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

In der Formel 1 kommt es zum Herzschlagfinale.

Lewis Hamilton und Max Verstappen gehen nach einem denkwürdigen Rennen in Saudi-Arabien punktgleich ins letzte Saisonrennen. Der Niederländer im Red Bull liegt nur wegen der mehr gewonnenen Rennen (9:8) vorne. Damit schreiben die beiden Rivalen um die Weltmeisterschaft Geschichte. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Denn: Das Rennen in Abu Dhabi wird erst das zweite Saisonfinale in der Geschichte der Formel 1 sein, in welchem die beiden führenden Piloten der Fahrerwertung punktgleich starten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Verstappen droht vor Saisonfinale noch Strafe

Zuletzt kam diese Seltenheit 1974 zustande. Damals duellierten sich Emerson Fittipaldi im McLaren und Clay Regazzoni im Ferrari um den Titel. Am Ende triumphierte der Brasilianer Fittipaldi.

Auch in diesem Jahr heißt es nun im finalen Rennen wieder: Wer vor dem anderen in den Punkterängen ins Ziel fährt, ist Weltmeister. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

„So soll es sein. Das ist genau das, was wir brauchen“, sagte Fabian Vettel im AvD Motor & Sport Magazin auf SPORT1.

Verstappen stellte sich regelrecht in den Weg, als er Hamilton vorbeilassen sollte. Der Niederländer machte auch in der Folge keine Anstalten, bis Hamilton ihn auf der Strecke passierte. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Die Regelhüter der FIA brummten Verstappen im Nachgang eine Zehn-Sekunden-Zeitstrafe auf, die auf das Endergebnis aber keine Auswirkung hat.

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de