Anzeige
Home>Motorsport>Formel 1>

Formel 1: Max Verstappen Weltmeister - Hamilton verliert in Abu Dhabi Titel in letzter Runde

Formel 1>

Formel 1: Max Verstappen Weltmeister - Hamilton verliert in Abu Dhabi Titel in letzter Runde

Anzeige
Anzeige

F1-Wahnsinn! Verstappen ist Weltmeister

F1-Wahnsinn! Verstappen ist Weltmeister

Was war das für ein Formel-1-Finale! Max Verstappen holt in Abu Dhabi seinen ersten WM-Titel. Der Red-Bull-Pilot überholt in der letzten Runde Rivale Lewis Hamilton.
Am Sonntag steht das Finale der Formel1 mit dem Grand Prix von Abu Dhabi an. Max Verstappen und Lewis Hamilton - wer sichert sich den Titel? Alles zum Showdown gibt es im AvD Motor & Sport Magazin.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der Machtwechsel ist vollzogen: Max Verstappen ist erstmals Formel-1-Weltmeister!

Der Red-Bull-Pilot hat nach einem völlig verrückten Saisonfinale und viel Safety-Car-Glück das Rennen in Abu Dhabi gewonnen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Verstappen war nach dem verlorenen Startduell das ganze Rennen chancenlos, doch ein Safety Car kurz vor Schluss wendete das Blatt.

Verstappen mit Überholmanöver in der letzten Runde

In der letzten Runde gab die Rennleitung das Rennen wieder frei und der Niederländer überholte seinen WM-Rivalen mit den frischeren Reifen. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Das Feuerwerk erleuchtete den Nachthimmel, Zehntausende Fans in Orange feierten Verstappens entscheidendes Manöver, und der Niederländer selbst konnte es kaum fassen.

„Das ist unglaublich Jungs“, funkte er mit zittriger Stimme an die Box: „Können wir das bitte in den kommenden 10 bis 15 Jahren zusammen machen?“ (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

Der Niederländer Max Verstappen wird Weltmeister und diese Stars freuen sich mit ihm. Dabei scheint der NBA-Star Joel Embiid am meisten mitzufeiern.
00:55
NBA-Star Embiid flippt nach Verstappen-Sieg aus

Verstappen: „Es passt zu dieser Saison, dass ich in der letzten Runde auch noch einen Krampf im Bein hatte. Ich lag dicht hinter Lewis und wusste, dass ist meine Chance. Aber ich hatte kaum noch die Kraft, aufs Gas zu treten.“

Hamilton und Michael Schumacher weiter gleichauf

Hamilton dagegen saß lange in seinem Auto, behielt den Helm auch danach noch lange auf. Er und Mercedes müssen sich mit dem achten Konstrukteurstitel in Serie trösten.

ISTANBUL, TURKEY - NOVEMBER 15: Race winner Lewis Hamilton of Great Britain and Mercedes GP celebrates winning a 7th F1 World Drivers Championship on the podium during the F1 Grand Prix of Turkey at Intercity Istanbul Park on November 15, 2020 in Istanbul, Turkey. (Photo by Tolga Bozoglu - Pool/Getty Images)
+51
Die Karriere von Formel-1-Superstar Lewis Hamilton

Mercedes-Pilot Hamilton verpasste damit den achten WM-Titel und muss sich weiter die Bezeichnung „Rekordweltmeister“ mit Michael Schumacher teilen.

Verstappen und Hamilton gingen punktgleich (369,5) ins Saisonfinale. Der Niederländer führte allerdings die Fahrerwertung wegen der mehr erzielten Siege (9:8) an.

Zum vierten Mal nach 2010 (Vettel), 2014 (Hamilton) und 2016 (Nico Rosberg) wurde in Abu Dhabi der Weltmeister ermittelt.

Max Verstappen ist erstmals Formel-1-Wetmeister geworden. Für seelischen Beistand sorgte seine Freundin Kelly Piquet, die ihrem Rennfahrer die Daumen drückte und sich als echten Glücksbringer entpuppte.
01:29
Diese Frau war Verstappens Glücksbringer zum Formel-1-Sieg

Denkwürdiger Verstappen-Sieg - Vettel ohne Punkte

Im Schlussakt also wieder Verstappen gegen Hamilton - wie sollte es auch anders sein? Zum 14. Mal im 22. Rennen machten die beiden Superstars die Plätze eins und zwei unter sich aus.

Durch seinen 20. Grand-Prix-Erfolg liegt Verstappen in der Endabrechnung einer denkwürdigen Saison lediglich um acht Punkte vorn.

Dritter wurde der spanische Ferrari-Pilot Carlos Sainz. Sebastian Vettel (Aston Martin) kam nicht über Rang elf hinaus, Mick Schumacher erreichte im Haas als 14. das Ziel.

Mick Schumachers Teamchef Günther Steiner traut dem Deutschen in Zukunft den Kampf um den Titel in der Formel 1 zu, wie er SPORT1 verrät.
00:39
Schumachers WM-Chancen? „Mick hat die Anlagen“

Lewis Hamilton überholt Verstappen am Start

Hamilton erwischte den besseren Start, der Engländer bog trotz Startplatz zwei als Erster nach rund 300 Metern in Kurve eins ein.

Sechs Kehren später griff Verstappen an, drängte seinen Widersacher aber nach Ansicht der Rennkommissare von der Strecke, weswegen Hamilton die Führung behalten durfte.

„Das ist unglaublich“, wetterte Verstappen im Funk. Wieder einmal fühlte er sich von der Rennleitung benachteiligt.

Die weichen Reifen des Niederländers, die ihm in der Frühphase eigentlich einen Vorteil geben sollten, bauten schnell ab.

Red Bull zieht Joker - Pérez eine „Legende“

In der 14. von 58 Runden kam Verstappen zum Boxenstopp, Hamilton zog eine Runde später nach.

Red Bull zog nun seinen Joker, ließ Verstappen-Teamkollege Sergio „Checo“ Pérez lange auf der Strecke, um Hamilton einzubremsen.

Auch in Detroit machte die Formel 1 schon Station
Grand Prix in Tanaka
+38
Das wurde aus früheren Formel 1-Strecken

Der Mexikaner wehrte sich mit allen Mitteln, musste Hamilton nach rundenlangem Kampf zwar passieren lassen - doch Verstappen war wieder bis auf zwei Sekunden dran am Rivalen.

„Checo ist eine Legende“, funkte Verstappen.

Max Verstappen zaubert in letzter Runde

In Schlagdistanz kam er aber nicht, weswegen Red Bull volles Risiko ging und ihn bei einer virtuellen Safety-Car-Phase zu einem weiteren Reifenwechsel reinholte.

Verstappens schwierige Aufgabe lautete nun, pro Runde gut eine Sekunde wettzumachen. Das schien nicht zu klappen, da Hamilton nur wenige Zehntel verlor.

Ein weiteres Safety Car fünf Umläufe vor dem Ende eröffnete Verstappen dann jedoch eine weitere unverhoffte Chance - und die nutzte er spektakulär.

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de

---

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)