Anzeige
Home>Motorsport>Formel 1>

Fernando Alonso bricht ewigen Schumacher-Rekord - Formel 1 verneigt sich

Formel 1>

Fernando Alonso bricht ewigen Schumacher-Rekord - Formel 1 verneigt sich

Anzeige
Anzeige

Schumi getoppt: F1 würdigt Alonso

Schumi getoppt: F1 würdigt Alonso

Beim Rennen in Baku fällt die nächste ewige Bestmarke von Formel-1-Legende Michael Schumacher. Der alte Rivale Fernando Alonso ist nun länger in der Königsklasse aktiv,
Nico Rosberg hat wegen einer fehlenden Corona-Impfung Zutrittsverbot für das Fahrerlager der Formel 1.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Beim Formel-1-Rennen in Baku ist am Sonntag der nächste Langzeit-Rekord von Michael Schumacher gebrochen worden. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Durch seinen Start im Aserbaidschan-GP ist Fernando Alonso gemessen an dem ersten und letzten Rennen nun die längste Zeit in der Formel 1 aktiv.

Alonso, beim Sieg von Weltmeister Max Verstappen Siebter, war nach seinem zwischenzeitlichen Rücktritt 2018 im vergangenen Jahr in die Formel 1 zurückgekehrt. Den Meilenstein würdigte auch die Formel 1 auf ihren offiziellen Social-Media-Kanälen.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN
Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Fernando Alonso toppt ewigen Rekord von Michael Schumacher

Der zweimalige Weltmeister aus Spanien, der sich mit Schumacher in jungen Jahren noch einige packende Duelle geliefert hatte, saß zum ersten Mal im 4. März 2001 in Australien im Auto und somit sind 7770 Tage nach seinem Debüt vergangen.

Schumacher hingegen kommt „nur“ auf 7763 Tage. Er fuhr zum ersten Mal am 25. August 1991 in Spa in einem Formel-1-Boliden und beendet seine Karriere am 25. November 2012 in Brasilien. (Fernando Alonso im SPORT1-Interview: Was Michael Schumacher ihm beim Abschied 2006 gesagt hat - und was er von ihm gelernt hat)

Es ist nicht der erste Rekord von „Schumi“, der eingestellt oder gebrochen wurde. So egalisierte zuletzt Lewis Hamilton seinen sieben Weltmeistertitel und hat ihm zudem die Bestmarke bei den meisten Siegen abgejagt (aktuell 103, Schumacher 91), sowie auch schon länger die bei den Pole-Positions (103:68).

Alonso liegt im ewigen Siege-Ranking auf Platz 6 hinter Sebastian Vettel (53), Alain Prost (51) und Ayrton Senna (41) - bei den Poles auf Platz 13 (22). Die Top 5 in dieser Bestenliste komplettieren Senna (65), Vettel (57) sowie Prost und Jim Clark (33).

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de