Anzeige
Home>Motorsport>Formel 1>

Formel 1: "Du bist eine Legende" - Alonso mit ultimativer Vettel-Huldigung

Formel 1>

Formel 1: "Du bist eine Legende" - Alonso mit ultimativer Vettel-Huldigung

Anzeige
Anzeige

Ultimative Vettel-Huldigung von Alonso

Ultimative Vettel-Huldigung von Alonso

Fernando Alonso lässt seinen Worten Taten folgen und greift Sebastian Vettel im Rennen tatsächlich nicht an. Zuvor wendet sich der Spanier direkt an Vettel und findet ein paar warme Worte.
Aston Martin versaut Sebastian Vettel das letzte Rennen der Karriere mit einem Taktik-Patzer. Leclerc wird hinter Max Verstappen Vize-Weltmeister.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

„Game Recognize Game“ - das trifft wohl auch in diesem Fall zu. Denn obwohl Sebastian Vettel und Fernando Alonso bisher nie eine enge Beziehung hatten, ist der gegenseitige Respekt riesig. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Das unterstrich der Spanier an Vettels letztem Formel-1-Rennwochenende in Abu Dhabi. Nachdem er bereits mit dem Helm in den deutschen Farben zu Ehren von Vettel an der Strecke aufgetaucht war, kündigte er am Samstag an, Vettel als „Wingman“ zu beschützen.

Das sagte er dem Aston-Martin-Piloten auch vor dem Rennen, als er sich zu dem im Cockpit sitzenden Vettel beugte. „Mach dir in Runde eins keine Sorgen um mich. Ich werde dich nicht angreifen. Genieß dieses Rennen“, verriet Alonso bei Sky, was er Vettel erzählt hatte. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Und Alonso hielt sich tatsächlich an seine Worte. Weder auf der ersten Runde noch als Vettel sich mit Alonsos Alpine-Teamkollege Esteban Ocon duellierte und dabei einmal etwas Schwung verlor, griff der Spanier ernsthaft an.

Alonso zu Vettel: „Du bist eine Legende“

Der zweimalige Weltmeister erzählte Vettel vor dem Rennen auch von seiner vermeintlich finalen Runde vor vier Jahren: „Ich habe ihm gesagt, dass die Formationsrunde 2018 für mich der emotionalste Moment war. Ich war da das erste Mal alleine im Auto und man erkennt dann, dass es die letzte Formationsrunde ist. Ich sagte ihm einfach: ‚Genieß es. Du bist eine Legende.‘“

Von diesen Worten zeigte sich auch der ehemalige F1-Pilot und heutige Sky-Experte Timo Glock beeindruckt: „Wenn Fernando Alonso vor der ersten Runde zu dir kommt und sagt, er wird dich nicht im Ansatz angreifen, dann zeigt das, was er für einen Respekt ihm gegenüber hat. Ich hätte mit allem gerechnet - aber nicht damit.“ (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

Während Alonso sein Rennen wegen technischer Probleme wieder einmal vorzeitig beenden musste, holte Vettel trotz einer miserablen Strategie, die unter anderem Vettels Vater Norbert kritisierte, zumindest einen Punkt.

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de