Home>Motorsport>Formel 1>

Formel 1: Alfa Romeo 2023 mit aggressiverem Design

Formel 1>

Formel 1: Alfa Romeo 2023 mit aggressiverem Design

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Alfa Romeo: Design lässt aufhorchen

Als erstes Formel-1-Team stellt Alfa Romeo die neue Lackierung und den neuen Rennwagen für die in knapp einem Monat beginnende Saison vor.
Das Formel1-Interesse in Deutschland schwindet. Sebastian Vettel und Mick Schumacher werden in der kommenden Saison nicht mehr an den Start gehen. Nun steigt auch der TV-Sender RTL aus den Übertragungen aus.
. SID
. SID
von SID

Als erstes Formel-1-Team hat Alfa Romeo nicht nur die neue Lackierung, sondern auch den neuen Rennwagen für die in knapp einem Monat beginnende Saison vorgestellt. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

{ "placeholderType": "MREC" }

Bei der Präsentation des C43 am Dienstag fielen zwei Merkmale besonders auf: Der Bolide ist in Rot-Schwarz gehalten und nicht mehr in Rot-Weiß, zudem ist das Auto besonders im hinteren Bereich aggressiver designt als 2022. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Das Namenssponsoring von Alfa Romeo läuft am Jahresende aus, danach wird das Team aus Hinwil in der Schweiz bis zum Einstieg des deutschen Autoherstellers Audi 2026 voraussichtlich zunächst wieder unter dem eigentlichen Namen Sauber in den Startlisten stehen. (NEWS: So heißt der neue Alfa-Romeo-Bolide)

{ "placeholderType": "MREC" }

Andreas Seidl ist vor der Saison von McLaren zum Team gewechselt, der Ingenieur aus Bayern füllt bei Sauber nun die Rolle des Geschäftsführers aus. Fahrer sind wie in der vergangenen Saison der frühere Vizeweltmeister Valtteri Bottas (Finnland) und der Chinese Zhou Guanyu.

Die 23 Rennen umfassende neue Saison beginnt am 5. März in Bahrain.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Alles zur Formel 1 2023: