Home>Motorsport>Formel 1>

Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi - Highlights im Free-TV, Stream, Video

Formel 1>

Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi - Highlights im Free-TV, Stream, Video

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Formel-1-Highlights im Free-TV

Motorsport-Fans aufgepasst! Im neuen Magazin „Sky F1 Highlights – präsentiert vom AvD“ zeigt SPORT1 nach jedem Rennen alles Wichtige zur Formel 1.
Max Verstappen verteidigte seinen Titel erfolgreich
Max Verstappen verteidigte seinen Titel erfolgreich
© IMAGO/Wirestock
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Die Formel 1 ist zurück im Free-TV!

{ "placeholderType": "MREC" }

SPORT1 zeigt die Highlights zur Königsklasse des Motorsports über die komplette Saison im neuen Magazin „Sky F1 Highlights - präsentiert vom AvD“.

Hier gibt es nach jedem der 22 Rennen in einer einstündigen Sendung alles Wichtige rund um Weltmeister Max Verstappen, der seinen Titel bereits verteidigt hat, und den Herausforderern des Red-Bull-Piloten.

Formel 1 im Free-TV: Großer Preis von Abu Dhabi

Zu sehen ist das Highlight-Magazin in der Regel am Sonntagabend im TV auf SPORT1 sowie im Simulcast-Livestream auf SPORT1.de und in den SPORT1-Apps.

{ "placeholderType": "MREC" }

SPORT1-Experte Christian Danner und Moderator Peter Kohl blicken am Sonntag, 26. November, ab 22.00 Uhr auf den Großen Preis von Abu Dhabi zurück. Wiederholt wird die Sendung auch am Montag um 21.45 Uhr. Am kommenden Sonntag werden dann um 22 Uhr die Highlights vom Rennen in Abu Dhabi ausgestrahlt.

So läuft die neue Formel-1-Saison

Die Formel 1 versprach in der Auflage 2023 eine Rekord-Saison zu werden, denn es waren 24 Grand Prix eingeplant - der Große Preis von China fiel aber zum vierten Mal in Folge der COVID-19-Pandemie zum Opfer, und durch die Imola-Absage wegen Überflutungen finden in dieser Saison nun erneut „nur“ 22 Rennen statt.

In dieser Saison gab es aber in Baku, Spielberg, Spa-Francorchamps, Losail, Austin und Sao Paulo gleich sechs Sprintrennen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Im Fahrerfeld gab es im Vergleich zur vergangenen Saison einiges an Bewegung: Nachdem Sebastian Vettel mit seinem Karriereende den Startschuss gegeben hatte, starten mehrere Fahrer bei neuen Teams. So wechselte unter anderem Alonso als Vettel-Nachfolger von Alpine zu Aston Martin.

Nico Hülkenberg ersetzte Mick Schumacher bei Haas und ist damit in dieser Saison der einzige deutsche Stammpilot in der Formel 1. Schumacher bekam bei Mercedes die Rolle als Ersatzpilot.