Home>Motorsport>Formel 1>

Formel 1: Strafe für Verstappen vor Kanada-GP? Gewissheit für den Weltmeister

Formel 1>

Formel 1: Strafe für Verstappen vor Kanada-GP? Gewissheit für den Weltmeister

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Strafe? Gewissheit bei Verstappen

Max Verstappen kommt vor dem Großen Preis von Kanada ohne Strafe davon - weil es sich bei seinem vermeintlichen Vergehen im Qualifying um einen erlaubten Vorgang handelt.
Max Verstappen erhält keine Strafe
Max Verstappen erhält keine Strafe
© IMAGO/PanoramiC
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Max Verstappen kommt vor dem Großen Preis von Kanada ohne Strafe davon - weil es sich bei seinem vermeintlichen Vergehen im Qualifying um einen erlaubten Vorgang handelt.

Max Verstappen erhält nach dem Qualifying beim Großen Preis von Kanada keine Strafe. Der Weltmeister wird von Startplatz zwei in das Rennen am Sonntag (20 Uhr) gehen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Die Rennleitung hatte zuvor einen Vorfall in der Boxengasse untersucht. Verstappen hatte beim Verlassen der Boxengasse versucht, sich mit seinem Red-Bull-Boliden zwischen die wartenden Fahrer zu zwängen.

Von einer Bestrafung wurde allerdings abgesehen, da es „durchaus erlaubt sei, sich in die Kolonne zu schieben, wenn es eine passende Lücke gebe“, teilte die Rennleitung mit.

Verstappen war im Qualifying auf die Tausendstelsekunde so schnell wie Pole-Setter George Russell im Mercedes. Weil er die Bestzeit nach seinem Kontrahenten erreichte, muss er sich mit Platz zwei zufriedengeben.