WEC: Toyota siegt in Portimao

WEC: Toyota siegt in Portimao

Beim Debüt der FIA WEC auf der portugiesischen Rennstrecke in Portimao fährt Toyota zum Sieg. Für das Glickenhaus-Hypercar ist es ein Rennen zum Vergessen.
Toyota fährt bei den 8 Stunden in Portimao zum Sieg
Toyota fährt bei den 8 Stunden in Portimao zum Sieg
© Imago
Lisa Obst
von SPORT1
am 13. Juni

Die FIA WEC gastierte am Wochenende erstmals auf der portugiesischen Rennstrecke in Portimao. (NEWS: Alles zur WEC)  

Bei den 8 Stunden in Portugal, der zweiten Station der Langstrecken-Weltmeisterschaft, ist Toyota mit Sebastien Buemi, Kazuki Nakajima und Brendon Hartley in der Top-Kategorie der Le-Mans Hypercars zum Sieg gefahren. (SERVICE: die Teamwertung der WEC)

Für das Glickenhaus-Hypercar war es ein Rennen zum Vergessen: Beim WEC-Debüt wurde der 007 LMH früh von der Spitze überrundet und sorgte später für einen Crash. Mit über 50 Runden Rückstand kam der Glickehaus noch ins Ziel.

In beiden GTE-Klassen setzte sich Ferrari durch, während Jota in der LMP2-Kategorie einen Doppelsieg einfuhr. (SERVICE: der Rennkalender der WEC)

MEHR DAZU