Home>Motorsport>WEC>

Kann Schumacher endlich punkten? - WEC in Spa LIVE im TV & Livestream

WEC>

Kann Schumacher endlich punkten? - WEC in Spa LIVE im TV & Livestream

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Kann Schumacher endlich punkten?

Die WEC geht am Samstag in Spa ins nächste Rennen. Auch Mick Schumacher geht dabei wieder an den Start. SPORT1 begleitet die heiße Phase des Rennens live im Free-TV.
Im zweiten Saisonrennen des ADAC GT Masters ist David Schumacher wegen einem Wechsel-Fauxpas frustriert.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Das Saisonrennen Nummer drei der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft 2024 steht an diesem Wochenende auf dem Programm. Bei den „TotalEnergies 6 Stunden von Spa-Francorchamps“ (9. bis 11. Mai) nehmen 19 Hypercar- und 18 LMGT3-Rennwagen die legendäre belgische Rennstrecke in Angriff.

{ "placeholderType": "MREC" }

SPORT1 begleitet die heißeste Phase des Rennens am Samstag ab 17.00 Uhr live im Free-TV und im Livestream.

Der Kult-Kurs im Ardennenwald von Stavelot in Wallonien ist für seine ständig wechselnden Wetterbedingungen berühmt-berüchtigt und ist für die Teams der ultimative Test vor dem Saison-Highlight, den „24 Stunden von Le Mans“ am 15./16. Juni.

Neben Andre Lotterer, der sowohl in Katar als auch in Imola auf dem Podium landete, wagt auch Mick Schumacher den nächsten Anlauf. In Imola absolvierte er 102 Runden und saß dabei über drei Stunden in seinem Hypercar Alpine A424.

{ "placeholderType": "MREC" }

Mehr als Rang 16 sprang für den 25-Jährigen und seine beiden französischen Teamkollegen Nicolas Lapierre und Matthieu Vaxiviere am Ende allerdings nicht heraus, nachdem ein früher Crash seines Teamkollegen zu Beginn des Rennens eine bessere Platzierung verhindert hatte.

Lesen Sie auch

Einige Änderungen auf der Starterliste

Vierzehn Hersteller (Alpine, Aston Martin, BMW, Cadillac, Corvette, Ferrari, Ford, Isotta Fraschini, Lamborghini, Lexus, McLaren, Peugeot, Porsche und Toyota), 37 Fahrzeuge (19 Hypercars; 18 LMGT3) sowie 106 hochkarätige Fahrer aus 28 verschiedenen Ländern gehen in Spa-Francorchamps an den Start - ein Beweis für die stetige Weiterentwicklung der WEC auch in ihrer zwölften Saison.

In Spa gibt es jedoch einige Änderungen auf der Starterliste. Aufgrund von Rennüberschneidungen werden insgesamt fünf Hypercars nur mit zwei statt drei Fahrern antreten. Zudem wird bei Lamborghini Iron Lynx Edoardo Mortara durch den Italiener Andrea Caldarelli ersetzt.

Zu Beginn der WEC triumphierte Porsche, allerdings konnte Toyot in Imola zurückschlagen. Auf Rang drei liegt derzeit das Team von Ferrari. Dahinter stehen BWM auf dem vierten und Alpine auf dem fünften Rang.

{ "placeholderType": "MREC" }

So können Sie die WEC LIVE im TV & LIVESTREAM verfolgen:

  • TV: SPORT1, Eurosport2
  • Livestream: SPORT1.de, Discovery+

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)