Biles bedankt sich für „Liebe und Unterstützung”

Biles bedankt sich für „Liebe und Unterstützung”

Simone Biles offenbart zwei Tage nach dem Rückzug bei den Olympischen Spielen große Probleme mit der Selbstwahrnehmung und bedankt sich für die Aufmunterung, die sie erhalten habe.
Simone Biles äußert sich via Twitter
Simone Biles äußert sich via Twitter
© AFP/SID/LOIC VENANCE
. SID
von SID
am 29. Juli

Turn-Superstar Simone Biles hat zwei Tage nach dem Rückzug bei den Olympischen Spielen erneut Einblick in ihr Seelenleben gegeben und große Schwierigkeiten mit der Selbstwahrnehmung offenbart.

“Die Liebe und Unterstützung, die ich erhalten habe, hat mich erkennen lassen, dass ich mehr bin als meine Leistungen im Turnsport”, twitterte die 24-Jährige am Donnerstag: “Daran habe ich zuvor nie wirklich geglaubt.”

Biles erklärte unter Tränen ihren Rückzug

Biles war im olympischen Teamfinale am Dienstag ausgestiegen und hatte ihren Rückzug anschließend unter Tränen mit ihrer fragilen Psyche erklärt. „

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Ich musste tun, was richtig für mich ist und mich auf meine mentale Gesundheit fokussieren und nicht mein Wohlbefinden gefährden“, sagte sie. Anschließend verzichtete Biles auch auf einen Start beim Mehrkampf-Finale.

Alles zu den Olympischen Spielen 2021 bei SPORT1:

MEHR DAZU