Olympische Spiele ohne Zuschauer

Olympische Spiele ohne Zuschauer

Die Olympischen Spiele finden erstmals in der Geschichte ohne Zuschauer statt. Das verkünden die Gastgeber, nachdem der Corona-Notstand ausgerufen wurde.
Die ersten Geisterspiele der Geschichte sind perfekt: Die Olympischen Spiele in Tokio finden ohne Zuschauer statt.
Olympische Spiele ohne Zuschauer
00:53
. SPORT1
von SPORT1
am 8. Juli

Die ersten Geisterspiele der Geschichte sind perfekt: Die Olympischen Spiele in Tokio (23. Juli bis 8. August) finden ohne Zuschauer statt.

Das teilten die japanischen Gastgeber nach Beratungen mit dem Internationalen Olympischen Komitee am Donnerstag mit. "Wir hatten keine andere Wahl", sagte Organisationschefin Seiko Hashimoto.

Infektionszahlen in Japan steigen

In Japan steigen gut zwei Wochen vor der Eröffnungsfeier am 23. Juli die Infektionszahlen wieder an - was unter anderem auch mit dem geringeren Impffortschritt im Land zu tun hat - aktuell sind in Japan etwa 26,5 Prozent der Bevölkerung erst- und 15 Prozent vollständig geimpft (in Deutschland: 57 - 40).

Am Mittwoch war für die Hauptstadt bei neuen Fällen ein Höchstwert seit dem 13. Mai registriert worden. Die neuen Notfallmaßnahmen gelten zunächst bis zum 22. August, also bis über das Ende der Spiele am 8. August hinaus.

IOC-Präsident Bach hatte zuvor angekündigt, "alle Maßnahmen zu unterstützen, die erforderlich sind, um sichere Olympische und Paralympische Spiele für die Japaner und alle Teilnehmer zu gewährleisten".

Anstieg der Fallzahlen in Tokio

Am Donnerstag wurden in der Hauptstadt 896 neue Fälle registriert, ein Drittel mehr als eine Woche zuvor. Erst im Juni war vor dem Hintergrund sinkender Fallzahlen ein Limit von 10.000 Fans oder der Hälfte der Kapazität jedes Austragungsortes festgelegt worden (Alles zu Olympia).

Nun werden nach den ausländischen Gästen, über die bereits im März entschieden wurde, auch die einheimischen Fans ausgeschlossen.

Die Notstandsmaßnahmen sollen die Bewegungen der Japaner einschränken, um die Verbreitung des Virus einzudämmen. Unter anderem werden Restaurants früher geschlossen und dürfen keinen Alkohol ausschenken.

MEHR DAZU