Anzeige
Home>Poker>

WSOP-Champion mit gutem Lauf

Poker>

WSOP-Champion mit gutem Lauf

Anzeige
Anzeige

WSOP-Champion mit gutem Lauf

WSOP-Champion mit gutem Lauf

Immer schön, wenn der sich der WSOP Main Event Champion nicht als One Hit Wonder entpuppt. Auch mit einem Bad Beat kann man richtig reich werden......
Main Event Champion Espen Jørstadt
Main Event Champion Espen Jørstadt
© PokerGO


Weltmeister Jørstad verpasst knapp weiteren Titel auf Zypern

Bei der Luxon Pay Mediterranean Poker Party auf Zypern trat der diesjährige WSOP Main Event Gewinner Espen Jorstad gegen einige der besten Pokerspieler im $11.111 One Drop Charity Event an.

12 Spieler galt es zu schlagen, aber der Norweger scheiterte dann doch an der letzten Hürde, und diese war der Engländer Rob Yong. Yong erhielt $87.000, während Jorstad $57.000 einstreichen konnte. $19.998 wurden letztendlich an One Drop gespendet.

Leider hat der amtierende Weltmeister momentan auch noch Drama um die Ohren, wo es um einen eventuellen WSOP Main Event 3% Swap mit einem anderen Pokerspieler geht. Alex Theologis behauptet, dass Jørstad ihm 3% seines $10 Millionen Gewinns in Vegas schulde.

Durch Druck aus der Community äußerte sich Jørstad nun auf Twitter zum Sachverhalt und nun scheint die Mehrheit der Community ihm zuzustimmen, dass es keinen Swap gegeben hat.

Den gesamten Sachverhalt gibt es hier zu lesen, geschrieben von Espen selbst.


Größter Bad Beat Jackpot der Poker-Geschichte - $1.2 Millionen!

In einem $1/$3 Cash Game im Rivers Casino in Pittsburgh wurde ein Vierling Asse von einem Royal Flush geschlagen und somit der größte Bad Beat Jackpot der US-Poker-Geschichte geknackt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der Verlierer erhielt für diesen Beat satte $490.708 und der Gewinner der Hand bekam $368.029. Die anderen Spieler am Tisch erhielten jeweils $61.338.

Jetzt wurde der Jackpot auf $50.000 zurückgesetzt und der Pokerraum ist sicher etwas ruhiger geworden.


GGPoker macht den Prinz zum Millionär

Momentan läuft auf GGPoker noch die World Series Of Poker Online bis zum 27. September und einer der jüngsten Gewinner ist ein wahrer deutscher Prinz. Der in Österreich lebende Pokerprofi Markus Prinz sahnte im $1.500 Millionaire Maker ganz groß ab.

Für die Siegeskrönung gab es nicht nur ein goldenes WSOP-Bracelet, sondern auch satte $1.180.000 Preisgeld.

Der Mitbegründer der Poker-App „DTO Poker Trainer“ postete kurz nach seinem Sieg einen Screenshot auf Twitter mit einem einzigen Wort: „Uff…“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN


WPA Poker Trophäe erinnert an weibliches Geschlechtsteil

Für einen kurzen Moment war die WPA-Trophäe schon einmal beim WSOP Ladies-Event im Rampenlicht und die Zuschauer schämten sich ein wenig fremd für das rosa Design.

Nun hat Poker-Twitter sein Augenmerk auf das werte Stück gelegt und die Community ist sich einig: Die Trophäe sieht aus wie eine Vagina.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Aber bei all dem Schabernack um dieses Design scheint es so, dass zumindest die Poker-Frauen das Ganze lustig finden.


Jungleman im Fokus

Der große amerikanische Kabelnachrichtensender CNBC veröffentlichte auf seiner Website einen ausführlichen Beitrag über den Pokerchampion Dan „Jungleman“ Cates.

„Top of the Game“ ist eine Serie von Profilen, die der amerikanische Nachrichtensender CNBC auf seiner Website veröffentlicht. Sie berichten über Spitzensportler und versuchen, die Denkweise zu verstehen, die sie auf die höchste Ebene gebracht hat, auf der sie erfolgreich sind. Cates war aufgrund seines großen WSOP-Sieges im $50.000 Players Championship  in diesem Sommer ihr nächstes Thema.

„Verlieren an sich ist noch kein Grund zum Aufgeben. Es geht mehr darum, wie entschlossen man ist, tatsächlich zu gewinnen, wie bereit man ist, sich zu ändern.“ sagt Cates über sein Mindset beim Pokern. Jungleman spricht im Interview außerdem über seine Anfänge im Poker und gibt interessante Einblicke in seine Gedankenmuster.

Den kompletten Artikel gibt es hier zu lesen.

MEHR DAZU