Anzeige

Jan Ullrich meldet sich zurück

Jan Ullrich meldet sich zurück

Jan Ullrich zeigt sich erstmals seit 2018 wieder in der Öffentlichkeit. Auf einer Bürgerversammlung äußert sich der Tour-Sieger von 1997 zu seiner Situation.
Nach rund drei Jahren meldet sich Jan Ullrich erstmals wieder in der Öffentlichkeit zurück
Nach rund drei Jahren meldet sich Jan Ullrich erstmals wieder in der Öffentlichkeit zurück
© Imago
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Jan Ullrich ist wieder da!

Erstmals seit 2018, als er auf Mallorca wegen eines Streits mit Til Schweiger in die Schlagzeilen geraten war, trat der durch seinen Doping-Skandal in Verruf geratene Tour-de-France-Sieger von 1997 wieder öffentlich auf.

Auf einer Bürgerversammlung in seinem Heimatort Merdingen in Baden-Württemberg äußerte er sich zu einem von ihm geplanten Projekt. Unter anderem gemeinsam mit Ex-Rad-Weltmeisterin Hanka Kupfernagel plant er in dem Ort bei Freiburg ein "Bikezentrum by Jan Ullrich" mit Museum, Radwerkstatt und Restaurant.

Erlebe die Welt der SPORT1-Podcastsauf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Im Rahmen der öffentlichen Versammlung sprach er auch über seine Vergangenheit. Er habe "eine sehr schwere Phase hinter mich gebracht", gestand er laut Badische Zeitung und betonte: "Ich bin froh, wieder hier zu sein", in Merdingen "konnte ich wieder atmen".

Vor allem nach der Trennung von seiner damaligen Ehefrau im Jahr 2018 ging es mit der deutschen Rad-Legende steil bergab. Der Vorfall mit Schweiger auf Mallorca war der Tiefpunkt. Nach einem Entzug in Miami - in diesem Zeitraum besuchte ihn auch sein alter Rivale Lance Armstrong - nahm sich sein Freund und aktueller Geschäftspartner Mike Baldinger seiner an (Jan Ullrich vs. Lance Armstrong: Ihre Rivalität bei der Tour de France, ihr Absturz).

Jan Ullrich findet beruflich und privat sein Glück

Zusammen mit dem Ex-Motorrad-Profi gründete er die "Jan Ullrich Marketing Deutschland GmbH", die nun auch das geplante Bikezentrum umsetzen will. Er wolle in Merdingen "etwas richtig Gutes aufbauen", sagte Ullrich: "Das Potenzial ist da - diese Gegend ist der Hammer."

Der 47-Jährige befindet sich damit weiter auf dem Weg zurück in ein geregeltes Leben. Maßgeblichen Anteil daran hat auch seine Partnerin Elisabeth. Sie lernte er an seinem Tiefpunkt 2018 kennen. Die beiden sind bis heute ein Paar.

MEHR DAZU