Home>Reiten>

Galopp: Italienischer Jockey stirbt nach Sturz

Reiten>

Galopp: Italienischer Jockey stirbt nach Sturz

{}

Mit 23! Tragödie um Jockey-Star

Schlimme Todesnachricht um Stefano Cherchi nach seinem Sturz bei einem Pferderennen: Der 100-malige italienische Champion erliegt seinen schweren Verletzungen.
Stefano Cherchi (vorne) verstarb nach einem Sturz
Stefano Cherchi (vorne) verstarb nach einem Sturz
© www.imago-images.de/SID/IMAGO/Mick Atkins
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Der italienische Jockey Stefano Cherchi ist zwei Wochen nach seinem Sturz bei einem Pferderennen in Australien verstorben.

Der 23-Jährige hatte sich bei dem Unfall in Canberra schwere Kopfverletzungen zugezogen, teilte der Verband der Jockeys von New South Wales mit.

Cherchi, der in Großbritannien über 100 Siege errungen hatte, bevor er nach Australien ging, hatte bei dem Vorfall am 20. März innere Blutungen erlitten und war in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

„Unsere Gedanken sind bei seinen Freunden, seiner Familie und allen, die das Glück hatten, mit ihm zusammenzuarbeiten“, so die British Horseracing Authority auf X.

Erst kürzlich zwei tödliche Unfälle im Reitsport

Erst im Februar hatte der Galopp-Sport auf ein Horror-Wochenende zurückgeblickt, waren zwei junge Jockeys bei Unfällen gestorben.

In der britischen Grafschaft Kent kam auf der Charing Rennstrecke der 25-jährige Keagan Kirkby ums Leben, nachdem ihn sein Pferd abgeworfen hatte. Bereits zuvor war in Italien der 35-jährige Dominik Pastuszka gestorben - drei Tage nach einem Sturz auf der Galopprennbahn San Rossore in Pisa.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)