Anzeige
Home>Rugby>Rugby-WM>

7er-Rugby: Deutschland bei WM-Premiere auf Platz 18

Rugby-WM>

7er-Rugby: Deutschland bei WM-Premiere auf Platz 18

Anzeige
Anzeige

Deutschland bei WM-Premiere auf Platz 18

Deutschland bei WM-Premiere auf Platz 18

Die deutsche 7er-Rugby-Nationalmannschaft schließt ihre erste Weltmeisterschaft auf dem 18. Platz.
7er-Rugby-WM: Deutschland landet auf dem 18. Platz
7er-Rugby-WM: Deutschland landet auf dem 18. Platz
© AFP/SID/RODGER BOSCH
SID
SID
von SID

Die deutsche 7er-Rugby-Nationalmannschaft hat ihre erste Weltmeisterschaft auf dem 18. Platz abgeschlossen. Das Team des Trainerduos Clemens von Grumbkow und Philip Snyman verlor am Sonntag in Kapstadt im Finale der Verliererrunde mit 12:19 (7:7) gegen Uganda.

Anton Gleitze und Ben Ellermann legten die Versuche für das deutsche Team, Fabian Heimpel war einmal per Erhöhung erfolgreich. Deutschland war ersatzgeschwächt in das Duell gegen die Ostafrikaner gegangen. Mit Jack Hunt, Samuel Rainger und Tim Lichtenberg fehlten drei Leistungsträger, dazu musste Heimpel verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Das "Wolfpack" hatte zum Auftakt am Freitag seine erste WM-Partie der Verbandsgeschichte dramatisch gegen Chile verloren und damit das Achtelfinale verpasst. In der Verliererrunde sicherte sich Deutschland mit Siegen gegen Portugal und Tonga noch eine respektable Endplatzierung.

Das Team hatte sich im Juli als erste deutsche Männer-Auswahl für eine Rugby-WM qualifiziert. Insgesamt nahmen 24 Mannschaften in Südafrika an der olympischen 7er-Variante teil.

Lesen Sie auch


MEHR DAZU