Anzeige

Rücktritt nach überwundenem Unfall-Drama

Rücktritt nach überwundenem Unfall-Drama

Der siebenmalige Deutsche Meister Robert Ebner tritt nach der Timbersports-WM zurück. Er kam nach einem folgenschweren Unfall zurück - und brach erst kürzlich einen Weltrekord.
SPORT1 präsentiert die Highlights der STIHL Timbersports Rookie-EM am Samstag ab 18:30 Uhr.
. SPORT1
von SPORT1
am 3. Okt

Siebenmal Deutscher Meister. Vize-Weltmeister. Weltrekordhalter. Robert Ebner blickt auf eine Karriere zurück, die sich sehen lassen kann - nun ist sie vorbei.

„Es war heute mein letzter Wettkampf“, verkündete der 36-Jährige: „Ich hatte es mir besser ausgemalt. Aber ich geh mit einem freudigen Lachen da raus.“

Er hätte „16 sehr schöne Jahre gehabt“ - und was er besonders hervorhob: Er hatte es auch geschafft, ein weniger schönes Erlebnis hinter sich zu lassen. (Alles zum Timbersports)

Robert Ebner prägte den deutschen Timpersports viele Jahre lang
Robert Ebner prägte den deutschen Timpersports viele Jahre lang

Folgenschwerer Arbeitsunfall 2014

Der in Gaggenau bei Karlsruhe geborene Ebner - im Hauptberuf Forstwirtschaftsmeister und Sicherheitscoach - war seit 2006 als Sportholzfäller aktiv.

Entdeckt bei einer Talentsichtung offenbarte Ebner sowohl Begabung als auch Faszination für den Sport. Die Verbindung seiner Arbeit und Berufung mit dem sportlichen Element packte ihn. Genau diese Verbindun hatte für Ebner aber auch seine negativen Seiten.

Kurz vor Beginn der Saison 2014 verletzte sich Ebner bei einem Arbeitsunfall schwer, verlor ein ganzes Jahr, die Ungewissheit, ob es überhaupt weitergehen würde, belastete ihn. Sein schwerstes Jahr war - auch wegen der vielen Anteilnahme von Fans und Kollegen - aber auch eine Vergewisserung, „wie wichtig mir mein Sport ist“.

Robert Ebner brach noch 2021 einen Weltrekord

Das erfolgreiche Comeback ab 2015 ist für Ebner im Rückblick die Abrundung seiner Karriere: Es hätte ihm viel bedeutet, dass er „nach meinem Unfall nochmal angreifen“ konnte.

Erst in diesem Jahr hatte es noch einmal einen besonderen Höhepunkt gegeben: Bei der DM im August in Gelsenkirchen stellte Ebner einen Weltrekord in der Disziplin Hot Saw auf, brauchte nur 4:87 Sekunden, um mit seiner Motorsäge drei Scheiben von einem 46 Zentimeter starken Holz zu trennen.

Zum Abschied dankte Ebner nochmal „all meinen Begleitern, die mir den Rücken freigehalten haben“. Er sei „sehr dankbar, dass ich diesen Sport so lange ausüben durfte“.

SPORT1 als Timbersports-Sender hat die Pflichttermine für jeden Fan des Sportholzfällens im Programm. Nach der WM folgen Highlights-Sendungen zur European Trophy (13. Oktober) und dem Nations Cup (22. Oktober).