Anzeige

Wimbledon-Schreck ärgert Federer

Wimbledon-Schreck ärgert Federer

Roger Federer fällt nach einer gefühlten Ewigkeit aus den Top 10 der Tennis-Weltrangliste. Ein Kontrahent wird dabei zum Wiederholungstäter.
 Rafael Nadal hat in einem Interview über sein Verhältnis zu seinem langjährigen Konkurrenten Roger Federer gesprochen.
. SPORT1
von SPORT1
12.10.2021 | 10:29 Uhr

Es war gefühlt überfällig, da der Maestro kaum noch Turniere spielt - aber nun ist es passiert. (NEWS: Alles zum Tennis)

Roger Federer fliegt aus den Top Ten in der Tennis-Weltrangliste. Der Schweizer wird ab der kommenden Woche nur noch als Nummer 11 der ATP-Welt geführt.

Rausgestoßen aus den Top 10 hat den 20-maligen Grand-Slam-Sieger ausgerechnet Hubert Hurkacz.

Hurkacz lässt Federer keine Chance

Erst im Juli hatte der Pole, der wiederum zum ersten Mal in den Top 10 gelistet sein wird, FedEx in Wimbledon glatt aus dem Turnier geworfen. Im dritten Satz fertigte er ihn dabei sogar mit 6:0 ab.

Jener Hurkacz feierte in Indian Wells nun in der dritten Runde einen Sieg gegen Francis Tiafoe (USA), während Federer die Punkte seines Finalseinzugs beim Turnier in Kalifornien von 2019 verletzungsbedingt nicht verteidigen konnte.

2020 hatte es wegen der Corona-Pandemie keine Austragung des Hochkaräter-Events gegeben. (die ATP-Weltrangliste)

Federer fast immer in den Top 10

Federer war zuvor seit fast 20 Jahren (14. Oktober 2002) unter den besten 10 Tennisspielern der Welt vertreten, hatte allein einmal vor knapp fünf Jahren (7. November 2016) für zwei Monate eine schlechtere Platzierung aufgewiesen. (Kalender der ATP-Saison 2021)

Seinerzeit war eine Verletzung am linken Knie und eine damit einhergehende Zwangspause ausschlaggebend, ehe sich Federer von Position 17 beeindruckend bis ganz nach vorn zurückkämpfte, unter anderem bei den Australian Open und in Wimbledon 2018 den Titel holte.

Ob dem Schweizer Superstar mit 40 Jahren nun indes erneut ein derartiges Comeback gelingen mag, ist unwahrscheinlich angesichts eines mittlerweile dritten operativen Eingriff am rechten Knie.


MEHR DAZU