Anzeige
Home>Tennis>ATP>

Tennis: Zverev ohne Satzverlust im Halbfinale von Rom

ATP>

Tennis: Zverev ohne Satzverlust im Halbfinale von Rom

Anzeige
Anzeige

Zverev trifft erneut auf Tsitsipas

Zverev trifft erneut auf Tsitsipas

Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev kommt für die French Open immer besser in Form, steht im Halbfinale des Sandplatzmasters in Rom - und das ohne Satzverlust
Bei der Players-Party der BMW Open 2022 ziehen Alexander Zverev und Sophia Thomalla alle Blicke auf sich. Der Tennis-Star freut sich über den Support seiner Freundin.
SID
SID
von SID

Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev steht im Halbfinale des Sandplatzmasters in Rom. (NEWS: Alles zum Tennis)

Der 25-Jährige aus Hamburg gewann gegen den Chilenen Cristian Garin souverän mit 7:5, 6:2 und spielt am Samstag gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas. (Kalender der ATP-Saison 2022)

Es ist bereits das dritte Aufeinandertreffen der beiden Rivalen in dieser Sandplatzsaison. Im Halbfinale von Monte Carlo hatte sich der Grieche durchgesetzt, in Madrid revanchierte sich Zverev mit seinem ersten Erfolg auf Asche über den Vorjahresfinalisten von Roland Garros. Das zweite Halbfinale bestreiten der Weltranglistenerste Novak Djokovic (Serbien) und der Norweger Casper Ruud.

Nach drei Siegen über ungesetzte Spieler ist Tsitsipas die erste hohe Hürde für Zverev in Rom. Mit seiner Leistungssteigerung gegen Garin war er am Freitag zufrieden. „Es war vielleicht nicht immer das schönste Tennis“, sagte er, „aber ich habe meinen Job erledigt.“

Zverev muss sich zunächst strecken

2017 hatte Zverev in Rom triumphiert, in diesem Jahr wartet er noch immer auf den ersten Turniersieg, kommt vor den French Open in Paris (ab 22. Mai) aber besser in Form.

Nach dem Endspiel in Madrid am vergangenen Sonntag fehlt auch im Foro Italico nicht mehr viel zum ersehnten Titel. (die ATP-Weltrangliste)

Gegen Garin, der alle seine fünf Turniersiege auf der ATP-Tour auf Sand geholt hat, war es zu Beginn ein zähes Ringen. Nach dem hartumkämpften ersten Satz zog Zverev jedoch davon, verwandelte nach 1:51 Stunden seinen ersten Matchball und bleibt im Turnierverlauf ohne Satzverlust.

MEHR DAZU