Anzeige

Williams mit Mühe ins Halbfinale

Williams mit Mühe ins Halbfinale

Serena Williams steht zum elften Mal im Halbfinale von Wilmbledon. Auch Simona Halep steht unter den letzten Vier. Lokalmatadorin Johanna Konta ist ausgeschieden.
Wimbledon: Serena Williams und Simona Halep im Halbfinale
Wimbledon: Serena Williams und Simona Halep im Halbfinale
© Getty Images
Sportinformationsdienst
Sportinformationsdienst
von Sportinformationsdienst

US-Tennis-Königin Serena Williams hat beim Grand-Slam-Highlight in Wimbledon erneut das Halbfinale erreicht.

Die 37-Jährige bezwang in der Runde der letzten Acht am Dienstag ihre Landsfrau Alison Riske 6:4, 4:6, 6:3. Bei ihrer 19. Wimbledon-Teilnahme steht Williams damit zum elften Mal in der Vorschlussrunde. Zehnmal erreichte sie anschließend auch das Endspiel, feierte dabei sieben Titelgewinne.

TENNIS-GBR-WIMBLEDON-VIP
TENNIS-GBR-WIMBLEDON-ROYALS-BRITAIN
TENNIS-GBR-WIMBLEDON-VIP
Day Thirteen: The Championships - Wimbledon 2019
+41
Wimbledon 2019, London: Die besten Bilder

Strycova wartet im Halbfinale

Ihre nächste Gegnerin ist Barbora Strycova (Tschechien), die die Träume der britischen Hoffnungsträgerin Johanna Konta (Nr. 19) durch ein 7:6 (7:5), 6:1 beendete. 

Im Vorjahr hatte Williams im Finale gegen die Kielerin Angelique Kerber verloren. Seit der Geburt ihrer Tochter Alexis Olympia 2017 wartet sie auf den Gewinn ihres 24. Grand-Slam-Titels, mit dem sie zur Australierin Margaret Court aufschließen würde.

Rasen-Spezialistin Riske, zuletzt beim Vorbereitungsturnier in 's-Hertogenbosch und im Achtelfinale überraschend auch gegen die Weltranglistenerste Ashleigh Barty (Australien) siegreich, hatte bei ihrer Viertelfinal-Premiere auf Grand-Slam-Ebene von Beginn an gut mitgehalten. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem Williams in den wichtigen Momenten aber nervenstark die Oberhand behielt.

Williams hatte in den Runden zuvor Carla Suarez Navarro (Spanien/Nr. 30), Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 18), Kaja Juvan (Slowenien) und Giulia Gatto-Monticone (Italien) geschlagen. Am Abend bestreitet sie zudem im Mixed-Wettbewerb an der Seite des zweimaligen Wimbledonsiegers Andy Murray ihr zweites Match.

Halep trifft auf Switolina

Ebenfalls in der Runde der letzten Vier steht die Rumänin Simona Halep. Die frühere Weltranglistenerste bezwang parallel zu Williams die Chinesin Zhang Shuai mit 7:6, (7:4), 6:1 und erreichte damit ihr zweites Wimbledon-Halbfinale nach 2014.

Ihre Gegnerin, die Ukrainerin Jelena Switolina (Nr. 8), erreichte durch ein spannendes 7:5, 6:4 gegen die Tschechin Karolina Muchova derweil erstmals überhaupt ein Halbfinale auf Grand-Slam-Ebene.