Anzeige

Bayern: Klarer Trend gegen Sané?

Bayern: Klarer Trend gegen Sané?

Leroy Sané gilt seit geraumer Zeit als Wunschspieler des FC Bayern. Nun sollen beide Seiten aber immer mehr die Lust aufeinander verlieren.
Der FC Bayern hat offenbar mittlerweile große Bedenken bezüglich eines Transfers von ManCity-Star Leroy Sane. Deswegen rückt Leipzigs Timo Werner wieder in den Fokus des Rekordmeisters.
. SPORT1
von SPORT1
am 2. Apr

Finden Leroy Sané und der FC Bayern am Ende doch nicht zusammen?

Nachdem SPORT1 schon vor einigen Wochen berichtet hatte, dass ein möglicher Deal wackelt, geht der kicker nun noch einen Schritt weiter.

Demnach richte sich der Trend inzwischen "klar gegen Sané". Die Zweifel an der Mentalität des Nationalspielers in Diensten von Manchester City sollen im Klub gewachsen sein.

Manchester City's English striker Raheem Sterling (L) celebrates with Manchester City's German midfielder Leroy Sane after scoring their fourth goal during the UEFA Champions League round of 16 second leg football match between Manchester City and Schalke 04 at the Etihad Stadium in Manchester, north west England, on March 12, 2019. (Photo by Oli SCARFF / AFP)        (Photo credit should read OLI SCARFF/AFP via Getty Images)
Leroy Sané gilt als Wunschspieler des FC Bayern
FC Bayern
Thiago traf im dritten Bundesligaspiel in Folge für den FC Bayern
+45
All in bei Sané? Wenn Bayern das Festgeldkonto plündert

Dazu komme die Verwunderung darüber, dass der Flügelspieler nach seinem Beraterwechsel zu Beginn des Jahres plötzlich sein zweimaliges Ja, das er dem FC Bayern im Jahr 2019 vorab gegeben hatte, zurücknahm und neue Verhandlungen anstrebte. (SPORT1 berichtete).

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Leroy Sané nicht mehr heiß auf Bayern?

Auch beim Nationalspieler selbst soll die Lust auf einen Wechsel nach München laut kicker immer mehr schwinden, nachdem der fast schon sichere Transfer im Sommer 2019 wegen Sanés Kreuzbandriss gescheitert war.

Problem: Niemand im Klub kann abschätzen, wie stark der Ex-Schalker nach seiner Verletzung wirklich zurückkommen wird. Das sorgt nach SPORT1-Informationen intern für Zweifel.

Der Vertrag des 24-Jährigen in Manchester läuft noch bis zum Sommer 2021. Sein Marktwert wird auf 100 Millionen Euro taxiert.

Zuletzt hatte Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge erklärt, dass das Bemühen um mögliche Transfers wegen der Coronakrise erst einmal auf Eis gelegt wurde.