Arp vor Bayern-Absprung?

Arp vor Bayern-Absprung?

Fiete Arp und der FC Bayern - bislang ist das keine Erfolgsgeschichte. Wagt der Stürmer nun in der zweiten Liga einen Neuanfang?
Fiete Arp konnte sich beim FC Bayern bislang nicht durchsetzen
Fiete Arp konnte sich beim FC Bayern bislang nicht durchsetzen
© Imago
Lisa Obst
von SPORT1
am 18. März

Seit eineinhalb Jahren trägt Fiete Arp inzwischen das Trikot des FC Bayern.

Von Einsätzen in der ersten Mannschaft ist das einstige Supertalent aber meilenweit entfernt.

Der 21-Jährige, der in München bis zu fünf Millionen Euro verdienen soll, spielt nur noch für die Reserve des Rekordmeisters in der 3. Liga - ohne dort besonders zu glänzen. (Die Tabelle der 3. Liga)

Will Hannover 96 Fiete Arp?

Und dennoch gibt es nun offenbar einen hochkarätigen Interessenten. Wie die Bild-Zeitung berichtet, steht Arp bei Zweitligist Hannover 96 auf der Liste.

96-Coach Kenan Kocak sucht händeringend nach Verstärkungen für das Sturmzentrum - und stößt damit bei Arp angeblich auf Gegenliebe.

Demnach kann sich das ehemalige HSV-Talent, dessen Vertrag beim FCB noch bis 2024 läuft, eine Leihe zu den Niedersachsen vorstellen. Das hätten Arps Berater Hannover bereits bestätigt.

Der Haken: Das Gehalt wäre für 96 nicht ansatzweise zu bezahlen. Demnach müsste entweder Bayern die Leihe sponsern und weiter den Großteil des Gehalts zahlen oder Arp verzichtet auf viel Geld.

Fiete Arp im Training des FC Bayern mit dem damaligen Co-Trainer Hansi Flick (l.) und Niko Kovac
Fiete Arp im Training des FC Bayern mit dem damaligen Co-Trainer Hansi Flick (l.) und Niko Kovac

Arp setzt sich beim FC Bayern nicht durch

Ob ihm das ein Neuanfang wert wäre? Im Sommer 2019 war Arp für drei Millionen Euro vom HSV nach München gewechselt.

Die Bayern setzten sich damals gegen namhafte Konkurrenz aus ganz Europa durch. Doch auch wegen vieler Verletzungen kam Arp nie wirklich in Tritt.

Ein einziges Mal durfte er für die Profis ran. Beim 3:0-Erfolg gegen den FC Düren in der ersten Pokalrunde dieser Saison stand Arp 13 Minuten auf dem Platz.