Neuhaus überrascht mit FCB-Aussage

Neuhaus überrascht mit FCB-Aussage

Florian Neuhaus ist einer der Hoffnungsträger bei dieser EM und in aller Munde, weil Gerüchte um einen Wechsel zum FC Bayern die Runde machen. Jetzt überrascht er mit einer klaren Aussage.
Florian Neuhaus hat Berichte über einen bereits feststehenden Wechsel im Sommer 2022 von Borussia Mönchengladbach zu Bayern München zurückgewiesen.
Bayern-Wechsel fix? Neuhaus spricht Klartext
01:31
Patrick Berger
Florian Plettenberg
von F. Plettenberg, P. Berger
am 5. Juni

Florian Neuhaus ist heiß umworben!

Nicht nur der FC Bayern hat den 24 Jahre alten Mittelfeld-Star von Borussia Mönchengladbach auf dem Zettel. Auch zahlreiche Top-Klubs aus dem Ausland haben seine Situation im Blick. Sein Vertrag ist bis 2024 gültig.

Unlängst machten die Gerüchte die Runde, er werde 2022 fix zum FC Bayern wechseln. Dies jedoch dementierte er bereits beim Kölner Express und legt nun im Gespräch mit SPORT1 nach.

Gerüchte stören Neuhaus nicht

Die Gerüchte "haben mich nicht gestört", sagte Neuhaus: "Es gehört heutzutage dazu, dass viel spekuliert wird. Wichtig ist für mich, dass ich mich daran nicht beteilige. Sobald es was zu verkünden gibt, werde ich was verkünden. Allerdings sehe ich dafür derzeit nicht die Notwendigkeit. Ich habe es gesagt: Ich fühle mich wohl bei Borussia Mönchengladbach. Alles andere wird sich zeigen."

Vor allem Neuhaus zeigte in den vergangenen Tagen einmal mehr, was er draufhat. Im DFB-Training hinterließ er bislang einen starken Eindruck, beim 1:1 gegen Dänemark erzielte er den Führungstreffer und avancierte zu einem der besten Spieler auf dem Platz.

Mit seiner Zukunft will er sich erst nach der Europameisterschaft befassen. Aktuell liegen noch keine konkreten Angebote für ihn auf dem Tisch. Flattert ein Top-Angebot um die 40 Millionen Euro für ihn rein, will sich sein Management mit Gladbach-Manager Max Eberl an einen Tisch setzen.

Ausland oder FC Bayern? Neuhaus überrascht

SPORT1 fragte den sechsmaligen Nationalspieler: Wenn Sie die Wahl haben zwischen dem Ausland und dem FC Bayern. Wie würden Sie sich entscheiden?

"Das muss ich dann im Detail durchgehen. Denn die Gespräche werden entscheidend sein. Es wird ganz wichtig sein, wie ich mich fühle, wie mein Bauchgefühl ist. Wie sehr man das Gefühl hat, dass der Verein einen wirklich haben möchte", sagt Neuhaus und fügt überraschend hinzu: "Ich bin nicht festgelegt. Ich bin ein Mensch, der sich gerne was traut. Ich könnte mir auch das Ausland sehr gut vorstellen. Ich muss nicht unbedingt zum FC Bayern München. Ich muss aber auch nicht unbedingt wechseln, denn ich fühle mich bei Borussia Mönchengladbach aktuell sehr wohl. Das ist ein gutes Gefühl und über das Gefühl muss ein anderer Verein in den Gesprächen erstmal drüber kommen. Deswegen befasse ich mich damit auch aktuell nicht."

Man glaubt ihm das, wenn er darüber spricht. Denn seine ganze Konzentration gilt derzeit seinem Kampf um einen Stammplatz bei Joachim Löw.

Nach der EM freut er sich bereits auf dessen Nachfolger Hansi Flick: "Erstmal steht ein Turnier an, das ist für mich extrem wichtig. Aber ich habe schon Vorfreude. Die Titel die er mit dem FC Bayern geholt hat, sprechen für sich."

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1: