Ciao Juve? Ronaldos Zukunft klar

Ciao Juve? Ronaldos Zukunft klar

Lange Zeit war es unsicher, ob Cristiano Ronaldo weiter für Juventus Turin spielen würde, Nun ist klar: Der Superstar bleibt - und denkt sogar über eine Verlängerung nach.
Eine der spannendesten Transfermarkt-Fragen des Sommers ist geklärt: CR7 bleibt in Turin! Doch der Superstar führte offenbar Gespräche mit einem anderen Top-Klub.
Er bleibt! So wichtig ist CR7 für Juventus
02:16
Lisa Obst
von SPORT1
am 16. Juli

Juventus Turin und Ronaldo - was vor einigen Wochen noch wie das Ende der Zusammenarbeit aussah, verlängert sich nun doch um mindestens eine Saison. 

Wie die Gazzetta dello Sport schreibt, habe der portugiesische Superstar nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub klargemacht, dass er beim italienischen Rekordmeister bleiben werde. 

Pünktlich am 25. Juli werde Ronaldo ins Mannschaftstraining bei den Bianconeri, bei denen Massimiliano Allegri wieder Cheftrainer ist, zurückkehren. 

Ronaldo wollte nicht auf Mbappé-Zukunft warten

Der 36-Jährige denke sogar darüber nach, seinen Vertrag, der nach der kommenden Spielzeit endet, zu verlängern.

"Doppelpass on Tour": Deutschlands beliebtester Fußballtalk geht auf große Deutschlandtour! Auftakt in Mainz und Frankfurt am 11. und 12. August - weitere Tourtermine und Tickets unter www.printyourticket.de/doppelpass oder unter der Ticket-Hotline (Tel. 06073 722740; Mo.-Fr., 10-15 Uhr) 

Entsprechende Gespräche zwischen seinem Berater Jorge Mendes und Juve-Boss Andrea Agnelli sollen demnächst stattfinden. 

"The Sun" hat die "Instagram Rich List" veröffentlicht. Dabei wird unter anderen aufgezeigt wie viel Geld die Megastars mit nur einem Post verdienen.
01:26
Platz eins der "Instagram Rich List": So viel verdient CR7 pro Post

Der Urlaub habe alle Zweifel an seiner Zukunft zerstreut, hatte Mendes Agnelli bereits vor zwei Wochen versichert.

Es gab zwar einen Kontakt mit Paris Saint-Germain, aber CR7 wolle nicht warten bis die Situation um Kylian Mbappé entschieden ist. Außerdem betrachte er Juve immer noch als die "Heimat seiner Ambitionen".

Ronaldo komme zurück, um den Scudetto nach Turin zurückzuholen - und um einen neuen Versuch zu wagen, doch noch die Champions League mit den Italienern zu gewinnen.

Zuvor wurde in Italien darüber berichtet, dass der frühere Real-Star nicht mehr glücklich sei und eine neue sportliche Herausforderung suche.

Kein Chelsea-Angebot für Haaland

Nach Lionel Messi bindet sich also der nächste Superstar an seinen aktuellen Verein. Auch die Zukunft des Barca-Stürmers war lange Zeit unklar, doch laut spanischer Medienberichte einigten sich die beiden Parteien auf einen neuen Fünfjahresvertrag

Von den absoluten Topstars bliebe damit nur noch die Zukunft von Mbappé, Harry Kane und Erling Haaland offen. Der Franzose hat bislang die Avancen von PSG abgeschmettert, seinen Vertrag zu verlängern.

Beim BVB-Star häuften sich zuletzt die Gerüchte über ein "unmoralisches Angebot" des FC Chelsea. Nach SPORT1-Informationen hat es bislang allerdings keine offiziellen Avancen der Blues für den Dortmunder Stürmer gegeben.