Anzeige

Raffael zurück zu den Wurzeln?

Raffael zurück zu den Wurzeln?

Gladbachs Ex-Star Raffael könnte demnächst wieder für seinen ersten Klub in Europa auflaufen. Der 36-Jährige befindet sich schon im Training.
Er spielte für die beiden NRW-Rivalen 1.FC Köln und Borussia Mönchengladbach: Dieser Spieler ist beim Trikot-Bingo gesucht.
. SPORT1
von SPORT1
21.09.2021 | 20:23 Uhr

Mit Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach hatte Raffael eine äußerst erfolgreiche Zeit in der Bundesliga. 82 Tore in 290 Spielen zeugen davon, dass der Brasilianer einer der großen Protagonisten seiner beiden Klubs war.

Seit er die Borussia im Juni 2020 verließ, ist es um Raffael aber ruhig geworden - kein Wunder; Der heute 36 Jahre alte Offensivstar ist seitdem vereinslos, obwohl er seine aktive Karriere nicht für beendet erklärte.

Nun aber könnte Raffael doch noch einmal die Fußballschuhe schnüren - und das ausgerechnet bei seinem ersten Verein in Europa: dem FC Chiasso.

Der „Maestro“ war 2003 aus Brasilien in den Schweizer Kanton Tessin gewechselt und hatte in der Grenzstadt zu Italien seine ersten Sporen verdient.

Raffael will Chiasso zum Aufstieg verhelfen

Raffael war zu diesem Zeitpunkt gerade einmal 18 Jahre alt und beeindruckte mit 30 Toren in 61 Spielen. Zwei Jahre später holte ihn dann Lucien Favre zum FC Zürich, später begleitete er den Schweizer Trainer auch noch nach Berlin und Gladbach. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Nun also wieder zum aktuellen Drittligisten FC Chiasso, wo der Edeltechniker am Dienstag ins Training eingestiegen ist. Zu einer Vertragsunterschrift könnte es in den nächsten tagen kommen.

„Ich habe auf jeden Fall noch viel Lust zu spielen und will gern, wenn wir uns einigen, dem Verein, der die Basis meiner Zeit in Europa war, helfen, den Aufstieg zu schaffen“, sagt der Ex-Gladbacher. „Aber wir warten die Gespräche ab und sehen dann weiter.“