Anzeige
Home>Transfermarkt>

Transfermarkt: Dele Alli wechselt zum FC Everton, verrücktes Konstrukt

Transfermarkt>

Transfermarkt: Dele Alli wechselt zum FC Everton, verrücktes Konstrukt

Anzeige
Anzeige

Der verrückte Alli-Transfer

Der verrückte Alli-Transfer

Dele Alli wechselt von Tottenham Hotspur zum FC Everton. Ein ablösefreier Deal, der aber eine hohe Ablösesumme nach sich ziehen kann. Ein verrücktes Konstrukt.
Das Winter-Transferfenster befindet sich auf der Zielgeraden! SPORT1 gibt einen Überblick über das Ende der Transferfenster in Europas Top-Ligen.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Erst am Deadline Day wurde Frank Lampard als neuer Trainer des FC Everton vorgestellt - und noch am gleichen Tag bekam er seinen Wunschspieler.

Es handelt sich dabei um Dele Alli. Noch vor drei Jahren hätte es sich um einen echten Blockbuster-Deal gehandelt. Doch der Marktwert des Engländers von damals 100 Millionen Euro ist mittlerweile auf 25 Millionen Euro abgesunken. Und aus einem der großen Hoffnungsträger des englischen Fußballs ist ein Spieler geworden, der einen neuen Impuls braucht, um seiner Karriere wieder einen Neustart zu verpassen. (Service: Tabelle der Premier League)

Spannend ist bei dem Transfer das Konstrukt. Alli kommt ablösefrei von Tottenham Hotspur, der Schein von einem echten Transfer-Coup für die Toffees trügt aber. Durch Boni kann nämlich doch eine Ablösesumme anfallen - und die hat es in sich. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

„Ich bin froh hier unterschieben zu haben. Everton ist ein großer, historischer Klub mit unglaublichen Fans. Ich kann es kaum erwarte anzufangen.“, kommentierte Alli seinen Transfer selbst. „Ich freue mich auf diese Aufgabe, ich hatte gute Gespräche mit dem Trainer. Ich will nur glücklich sein und Fußball spielen.“, ergänzte Alli bei Sky Sports.

Ablöse kann bis auf 40 Millionen Euro ansteigen

Transfer-Experte Fabrizio Romano berichtete am Deadline Day, dass für Everton bis zu 40 Millionen Euro für den Transfer fällig werden könnten. Die Bonuszahlungen an die Spurs sind an unterschiedliche Entwicklungen von Allis Zeit in Liverpool abhängig.

Die erste Rate von 12 Millionen Euro soll fällig werden, sobald der 25-Jährige 20 Pflichtspiele für den FC Everton gemacht hat.

Allis Vertrag bei Tottenham lief zuvor noch bis 2024. Der 37-malige englische Nationalspieler hatte allerdings schon seit geraumer Zeit kaum mehr eine Rolle bei den Londonern gespielt. Bereits Ende 2021 soll der Offensivspieler daher eine Freigabe für einen Wechsel im Winter erhalten haben.