Anzeige
Home>Transfermarkt>

Lewandowski vor Bayern-Abgang? So viel Wahrheit steckt hinter dem Lewy-Hammer!

Transfermarkt>

Lewandowski vor Bayern-Abgang? So viel Wahrheit steckt hinter dem Lewy-Hammer!

Anzeige
Anzeige

Lewy-Hammer! Das steckt dahinter

Lewy-Hammer! Das steckt dahinter

Verlässt Robert Lewandowski den FC Bayern im Sommer? Polnische Medien berichten von einer Einigung mit dem FC Barcelona. SPORT1 kennt den Stand der Dinge - und Lewandowskis Tendenz.
Die Verträge von vier Schlüsselspielern laufen 2023 bei Bayern München aus. Die Runde im STAHLWERK Doppelpass diskutiert den Stand bei Gnabry, Müller, Lewandowski und Neuer.
Kerry Hau
Kerry Hau

Das hat dem FC Bayern gerade noch gefehlt!

Am Tag vor dem Schicksalsspiel im Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Villarreal (Champions League: FC Bayern - FC Villarreal, Di. ab 21 Uhr im LIVETICKER) meldet der polnische Fernsehsender TVP SPORT, dass der Abschied von Top-Torjäger Robert Lewandowski aus München beschlossene Sache sei. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Demzufolge soll der 33-Jährige einem Transfer zum FC Barcelona zugestimmt und den FC Bayern in Person von Oliver Kahn bereits offiziell darüber informiert haben.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Robert Lewandowski: Tendenz Bayern-Abschied!

Das deckt sich allerdings nicht mit SPORT1-Informationen. Lewandowski hat Kahn und die übrigen Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters bisher nicht um eine Freigabe für einen Wechsel im Sommer gebeten, will erst nach den weiterhin ausstehenden Vertragsgesprächen eine Entscheidung über seine Zukunft treffen. Diese sollen bis zum Saisonende stattfinden, heißt es aus dem Lewandowski-Lager.

Lesen Sie auch

Die Tendenz im Fall Lewandowski geht im Moment dennoch eher Richtung Trennung als Verbleib!

SPORT1 weiß: Sein Berater Pini Zahavi ist in seiner gewohnt umtriebigen Manier mit mehreren europäischen Top-Klubs in konkretem Austausch hinsichtlich eines möglichen Transfers im Sommer. Darunter auch Barca.

Die Katalanen sind, weil Erling Haaland ihnen zu teuer ist, sehr an Lewandowski interessiert und haben einen hervorragenden Draht zu Zahavi. Nach SPORT1-Informationen gab es vor wenigen Wochen sogar ein Treffen zwischen der Lewandowski-Seite und Barca-Boss Joan Laporta in Barcelona. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Lässt Bayern Lewandowski ablösefrei ziehen?

Macht der Weltfußballer im Sommer den Abflug aus München? Alles andere als unrealistisch!

Schließlich sah Lewandowskis ursprünglicher Karriereplan vor, nach seiner Bundesliga-Zeit in der spanischen Liga zu spielen. Mit und bei den Bayern hat er zudem alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt.

Aber: Sein Vertrag läuft nur bis 2023. Die Münchner würden einem Transfer nur zustimmen, wenn sie einen passenden Ersatz für Lewandowski an der Angel hätten. Das ist bis dato nicht der Fall. Aus Bayern-Kreisen heißt es, dass die Bosse zur Not auch ins letzte Vertragsjahr mit dem Polen gehen und einen ablösefreien Abgang im kommenden Jahr in Kauf nehmen würden.

Klar ist: Die Bayern wollen sich sportlich auf keinen Fall verschlechtern, falls es tatsächlich zu einem Lewandowski-Abschied kommt.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: