Anzeige
Home>Transfermarkt>

FC Bayern: Türkisches Talent Emirhan Demircan begehrt - zwei Bundesliga-Klubs interessiert

Transfermarkt>

FC Bayern: Türkisches Talent Emirhan Demircan begehrt - zwei Bundesliga-Klubs interessiert

Anzeige
Anzeige

Startet Ex-Löwe bei Bayern durch?

Startet Ex-Löwe bei Bayern durch?

Emirhan Demircan zählt beim FC Bayern zu den begabtesten Talenten des Jahrgangs 2005. Zwei Bundesliga-Klubs sind an dem türkischen Außenstürmer interessiert.
Erstes Bayern-Training nach der 10. Meisterschaft in Folge. Julian Nagelsmann holt das Megafon raus und verspricht Spielern und Fans, nach nicht zufriedenstellender Saison, Besserung im nächsten Jahr.
Kerry Hau
Kerry Hau

Der Bayern-Campus boomt!

Nach Ausnahmetalent Jamal Musiala (19) sollen weitere begabte Spieler aus dem Nachwuchsleistungszentrum den Sprung ins Profiteam von Julian Nagelsmann schaffen. So zumindest das Ziel der Verantwortlichen um Sportvorstand Hasan Salihamidzic und Kaderplaner Marco Neppe, die nach der Corona-Krise weiterhin finanzielle Zugeständnisse machen müssen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Mit Paul Wanner (16) und Gabriel Vidovic (18) scharren neben den schon seit Saisonbeginn im Kader stehenden Josip Stanisic (22) und Malik Tillman (19) zwei weitere Eigengewächse mit den Hufen. (REPORT: Macht es Vidović wie Zirkzee?)

Mit 16 Jahren und 15 Tagen wurde Paul Wanner zum jüngsten Bayern-Debütanten aller Zeiten. Damit setzte er sich an die Spitze eines Rankings großer Namen.
03:23
Bayerns Debütanten: Diese großen Namen überholte Wanner

Vor allem Wanner wird langfristig zugetraut, sich oben zu behaupten. Nagelsmann hat ihm und Vidovic Einsatzzeiten in den restlichen Saisonspielen gegen Mainz, Stuttgart und Wolfsburg versprochen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Emirhan Demircan: Von 1860 München zum FC Bayern

Wem ist in den kommenden Jahren noch der Durchbruch zuzutrauen? Emirhan Demircan, linker Außenstürmer der U17, befindet sich in der öffentlichen Wahrnehmung noch etwas unter dem Radar. Nach SPORT1-Informationen gilt er Campus-intern aber als einer der begabtesten Nachwuchsspieler aus dem Jahrgang 2005.

Vor fünf Jahren war er von Lokalrivale 1860 München an den Campus gewechselt, seither bestach der türkische Rechtsfuß vor allem durch sein Durchsetzungsvermögen im Eins-gegen-Eins. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

In der aktuellen Saison konnte der kürzlich 17 Jahre alt gewordene Demircan aufgrund einer Schambeinentzündung allerdings noch nicht sein Potenzial abrufen. Seine Bilanz von 14 Einsätzen, drei Toren und einer Vorlage liest sich daher nicht allzu besonders.

Zwei Bundesliga-Klubs heiß auf Bayern-Talent

Doch sein Talent hat sich längst herumgesprochen. Zum einen beim türkischen Verband, der ihn zur U17-Nationalmannschaft einlud, für die er aktuell auf Malta im Einsatz ist. Zum anderen auch bei dem einen oder anderen Bundesliga-Scout.

SPORT1 weiß: Die TSG Hoffenheim und der VfB Stuttgart beobachten Demircan, dessen Vertrag am Bayern-Campus noch bis zum 30. Juni 2023 gültig ist. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Der will sich aber weiterhin nur auf seinen Traum konzentrieren, in München eine Chance zu kriegen. Zur kommenden Saison geht es für Demircan, der theoretisch auch noch für den DFB spielen kann, erst einmal zur U19 des Rekordmeisters. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: