Anzeige
Home>Transfermarkt>

BVB: Wegen Lucien Favre - Weg für Dan-Axel Zagadou nach Nizza frei

Transfermarkt>

BVB: Wegen Lucien Favre - Weg für Dan-Axel Zagadou nach Nizza frei

Anzeige
Anzeige

Favre da – folgt ihm ein Ex-BVB-Star?

Favre da – folgt ihm ein Ex-BVB-Star?

Anderthalb Jahre nach der Entlassung in Dortmund kehrt Lucien Favre an alte Wirkungsstätte zurück. Ein ehemaliger Schützling zu BVB-Zeiten könnte ihm nun in Frankreichs Süden folgen.
Borussia Dortmund am Montag offiziell in die neue Saison 2022/23 gestartet. Der neue Cheftrainer Edin Terzic hat seine Spieler am frühen Morgen zur Leistungsdiagnostik gebeten.
Patrick Berger
Patrick Berger

Jetzt ist es amtlich: Lucien Favre kehrt nach Nizza zurück.

Der 64 Jahre alte Schweizer folgt auf Christophe Galtier, der wiederum vor einem Wechsel zu Paris Saint-Germain steht.

Bereits am 18. Juni hatte SPORT1 über Verhandlungen Favres mit dem Klub von der Côte d‘Azur und einer möglichen Rückkehr berichtet. Am Montag machte der Conference-League-Teilnehmer den Wechsel öffentlich.

Wegen Favre ist nun auch der Weg für einen Ex-BVB-Star nach Nizza frei.

Dan-Axel Zagadou ist nach fünf Jahren in Dortmund auf der Suche nach einem neuen Verein. In beidseitigem Einvernehmen wurde der Vertrag mit dem 23 Jahre alten Innenverteidiger nicht verlängert.

Das einstige Top-Talent hatte während seiner Zeit im Pott immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen und kam daher nur auf 91 Pflichtspiele für den BVB.

Zagadou blüht unter Favre beim BVB auf

Mehr als die Hälfte machte „Daxo“, wie er genannt wird, unter Favre.

Zwischen 2018 und 2020 hatte das Defensiv-Ass unter dem Schweizer seine beste Zeit beim BVB, war meist in der Dortmunder Innenverteidigung gesetzt. Favre gilt als Fan des groß gewachsenen Abwehrspielers.

Nach SPORT1-Informationen sind neben Nizza auch Olympique Marseille sowie Klubs aus England interessiert. Zagadou tendiert aber zu einer Rückkehr in sein Heimatland. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Ligue 1)

Der Franzose, der in der Jugend von Paris Saint-Germain groß wurde, sagte kürzlich: „Eine Rückkehr in die Ligue 1? Natürlich kann ich mir das vorstellen. Ich bin sehr jung ins Ausland gegangen. Es würde mir guttun, nach Frankreich zurückzukehren.“

Sein Wunsch könnte auch wegen Favre wahr werden.