Anzeige
Home>Transfermarkt>

FC Bayern: Woche der Wahrheit im Poker um Sadio Mané - Weg dank Darwin Núnez frei

Transfermarkt>

FC Bayern: Woche der Wahrheit im Poker um Sadio Mané - Weg dank Darwin Núnez frei

Anzeige
Anzeige

Weg für Mané-Transfer frei

Weg für Mané-Transfer frei

Der Weg für den Wechsel von Sadio Mané zum FC Bayern ist frei. Grund ist der Mega-Deal von Liverpool mit Darwin Núnez. Weitere Gespräche steigen diese Woche.
Der Poker zwischen dem FC Bayern und dem FC Liverpool um Sadio Mané sorgt bei Spartak Moskau offenbar für Belustigung. Der Verein reagiert mit einem absurden Tweet auf den möglichen Transfer.
Kerry Hau
Kerry Hau
Vincent Wuttke
Vincent Wuttke

Jetzt ist der Weg von Sadio Mané zum FC Bayern frei!

Der FC Liverpool hat mit Darwin Núnez bereits den Nachfolger für den Senegalesen verpflichtet. Satte 75 Millionen Euro werden für den 22 Jahre alten Star aus Uruguay an Benfica überwiesen.

Durch diverse Boni kann die Summe für den schnellen Stürmer aber auf 100 Millionen Euro ansteigen.

Der Transfer von Darwin Nunez zum FC Liverpool steht vor dem Abschluss. Bereits im April schwärmte Reds-Trainer Jürgen Klopp nicht nur vom Aussehen des 22 Jahre alten Uruguayers.
00:38
Transfer von Nunez zu Liverpool: Jürgen Klopp schwärmte bereits im April

An der Anfield Road erhält Núnez Berichten zufolge einen Sechsjahresvertrag, laut Benfica ist die Unterschrift aber noch nicht erfolgt. Am späteren Montag könnte bei Núnez dann aber der endgültige Vollzug folgen.

Lesen Sie auch

Mané: Weg zum FC Bayern dank Núnez frei

Und auch bei Mané dürfte es nun nicht mehr lange dauern! Nach SPORT1-Informationen wollen die Bayern die Gespräche mit den Reds in dieser Woche fortführen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Sportvorstand Hasan Salihamidzic hofft auf eine zeitnahe Einigung, würde den Deal am liebsten noch in dieser Woche unter Dach und Fach bringen.

Der Transferpoker spitzt sich also immer mehr zu und biegt auf die Zielgeraden ein. Es geht in erster Linie noch um die Höhe der Ablöse. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

FC Bayern bietet 35 Millionen Euro für Mané

Liverpool hatte den Außenstürmer im Sommer 2016 für 41 Millionen Euro vom FC Southampton geholt. Bei den Bayern herrscht Zuversicht, dass sich der englische Vizemeister nun mit einer ähnlichen Summe zufrieden gibt.

Intern hat man sich darauf verständigt, 35 Millionen Euro plus fünf Millionen Euro an diversen Bonuszahlungen für den 30-Jährigen bieten zu wollen. Weit entfernt sind beide Klubs also nicht.

Freundschaftliches Verhältnis zwischen Bayern und Liverpool

Kaum vorstellbar ist, dass die Münchner letztlich eine Summe von 50 bis 60 Millionen Euro für den Angreifer bezahlen – zumal sie vor zwei Jahren mit Thiago einen absoluten Leistungsträger für einen „Freundschaftspreis“ von 22 Millionen Euro nach England ziehen ließen.

Für Mané ist die Angelegenheit klar: Nach sechs Jahren bei Liverpool will er ein Jahr vor Ablauf seines Vertrags weg, am liebsten zu den Bayern.

Liverpool dürfte der nahende Abgang seines langjährigen Leistungsträgers dank der Núnez-Verpflichtung nun nicht mehr so wehtun. Der Weg für Mané ist frei!

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: