Anzeige
Home>Transfermarkt>

FC Schalke 04: Victor Pálsson vor Abschied? Wayne Rooney heiß auf Aufstiegsheld

Transfermarkt>

FC Schalke 04: Victor Pálsson vor Abschied? Wayne Rooney heiß auf Aufstiegsheld

Anzeige
Anzeige

Rooney heiß auf Schalke-Star

Rooney heiß auf Schalke-Star

Nach dem direkten Wiederaufstieg verändert sich der Schalker Kader massiv. Einige Aufstiegshelden haben den Verein bereits verlassen. Nun könnte auch noch Victor Pálsson gehen.
Im Trainingslager in Österreich heizt der neue Schalke-Trainer Frank Kramer den Spieler ordentlich ein.
Patrick Berger
Patrick Berger

Macht der nächste Schalker Aufstiegsheld den Abflug?

Nach Ko Itakura, Martin Fraisl und Darko Churlinov könnte auch Victor Pálsson den FC Schalke 04 noch in diesem Sommer verlassen.

Nach SPORT1-Informationen buhlt MLS-Klub D.C. United schon seit Wochen um die Dienste des 31 Jahre alten Isländers. Sky berichtete zuerst. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Seitdem England-Ikone Wayne Rooney den Verein aus der US-amerikanischen Hauptstadt Washington, D.C. als Trainer übernommen hat, hat die Personalie noch mal richtig Fahrt aufgenommen. Der frühere Manchester-United-Star fährt voll auf Pálsson ab, mit seiner Kämpfer-Mentalität soll der Schalker in Rooneys Augen genau der richtige Akteur für Uniteds Wackel-Defensive (verlor zuletzt 0:7 gegen Philadelphia) sein.

Lesen Sie auch

Schwere Entscheidung für Victor Pálsson

Washington lockt mit einem langfristigen Vertrag. Pálsson, dessen Familie in Kanada lebt, spielte bereits vor zehn Jahren für die New York Red Bulls in der MLS.

Trotz des Rooney-Interesses: Die Tendenz geht eher zu einem Verbleib. Der Vize-Kapitän fühlt sich auf Schalke wohl und würde mit dem Pott-Klub gerne noch ein Jahr in der Bundesliga spielen. Auch die Schalke-Bosse wollen grundsätzlich gerne mit ihrem Aufstiegshelden (machte in der vergangenen Saison 30 Zweitliga-Spiele) weiterarbeiten.

Victor Pálsson war in der vergangenen Saison eine Säule der Schalker Aufstiegsmannschaft
Victor Pálsson war in der vergangenen Saison eine Säule der Schalker Aufstiegsmannschaft

Die beiden Fragen, die sich Pálsson in den nächsten Wochen stellen muss: Wie ernst macht Washington (auch finanziell) wirklich? Und wie sieht die Perspektive auf Schalke aus?

Mit Tom Krauß (kam aus Nürnberg) und Alex Král (kommt per Leihe von Spartak Moskau) haben die Königsblauen zwei Neue für das zentrale Mittelfeld verpflichtet, zudem ist Kapitän Danny Latza noch da. In der Innenverteidigung, wo Pálsson ebenfalls spielen kann, wurde mit dem 33 Jahre alten Japaner Maya Yoshida ein neuer Abwehrchef geholt. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Auf Schalke läuft Pálssons Vertrag im nächsten Sommer aus.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

Die Manager-Karriere von Rudi Aussauer begann holprig. Erst im dritten Anlauf wurde er zur Legende und führte den FC Schalke 04 zu mehreren Triumphen.
01:55
SPORT1 Bundesliga Classics: Die Legende Rudi Assauer