Anzeige
Home>Transfermarkt>

Füllkrug plötzlich Bayern-Kandidat? Das ist an dem Gerücht dran!

Transfermarkt>

Füllkrug plötzlich Bayern-Kandidat? Das ist an dem Gerücht dran!

Anzeige
Anzeige

Füllkrug plötzlich Bayern-Kandidat?

Ist Niclas Füllkrug nach seinem Joker-Tor gegen Spanien ein Kandidat beim FC Bayern? SPORT1 weiß, was an dem Gerücht dran ist.
Niclas Füllkrug ist in Topform! Nachdem er schon in der Bundesliga glänzen konnte erzielte er auch den wichtigen Ausgleich gegen Spanien!
Kerry Hau
Kerry Hau

Ein DFB-Held für den FC Bayern?

Spätestens nach seinem wichtigen Joker-Tor im zweiten WM-Spiel gegen Spanien (1:1) ist Niclas Füllkrug in Deutschland in aller Munde – und bringt die Gerüchteküche zum Brodeln. (News: Füllkrug bald weg? Das sagt Werder)

Der Sportbuzzer etwa berichtet vom Interesse mehrerer Klubs an dem 29 Jahre alten Angreifer von Werder Bremen. Auch der Rekordmeister aus München soll sich demnach nach Füllkrug erkundigt haben. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Was ist dran an dem Gerücht? SPORT1 weiß: Die Bayern-Bosse freuen sich zwar für Füllkrug und über dessen starke Leistung gegen Spanien, an einer Verpflichtung von ihm interessiert sind sie aber nicht.

Bayern findet Thuram spannend

Sportvorstand Hasan Salihamidzic und Vorstandsboss Oliver Kahn haben andere Pläne! (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Kahn bestätigte bereits bei Sky, nach der WM Gespräche mit Super-Knipser Eric Maxim Choupo-Moting (33) über eine Vertragsverlängerung aufnehmen zu wollen. Und selbst wenn diese scheitern sollten, wäre der noch bis 2025 bei Werder unter Vertrag stehende Füllkrug erstmal keine ernstzunehmende Alternative.

Nach SPORT1-Informationen finden die Bayern nach wie vor Marcus Thuram (25) spannend. Der französische Nationalspieler könnte Borussia Mönchengladbach im kommenden Sommer sogar zum Nulltarif verlassen. Außerdem weiterhin auf dem Radar: Harry Kane (29).

  • „Die Bayern-Woche“, der SPORT1 Podcast zum FCB: Alle Infos rund um den FC Bayern München – immer freitags bei SPORT1, auf meinsportpodcast.de, bei Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

Bayern will Kane-Deal prüfen

Der Tottenham-Star wäre aus rein sportlicher Sicht der FCB-Verantwortlichen die Ideallösung. Allerdings wissen auch sie um die wirtschaftliche Wucht eines Kane-Deals. Spurs-Boss Daniel Levy ist als zäher Verhandlungspartner bekannt, Kane würde zudem deutlich mehr verdienen wollen als andere Sturm-Kandidaten. (News: Kahn bezieht Stellung zu Kane)

Dennoch wollen Salihamidzic und Co. in den kommenden Monaten einen Kane-Transfer prüfen. Der Spieler selbst, der am Dienstag mit England ins Achtelfinale einzog, hat sich übrigens auch noch nicht entschieden, ob er seinen Arbeitgeber überhaupt verlassen möchte. 2024 läuft sein Vertrag bei den Spurs aus. (NEWS: Kane zum FCB? Ex-Coach reagiert)