Anzeige
Home>Transfermarkt>

Transfer News: BVB jagt Spanien-Talent Fresneda - Transfer naht

Transfermarkt>

Transfer News: BVB jagt Spanien-Talent Fresneda - Transfer naht

Anzeige
Anzeige

BVB jagt Spanien-Youngster

Borussia Dortmund ist auf der Suche nach dem nächsten Supertalent in Spanien fündig geworden. Die Konkurrenz ist allerdings groß.
Youssoufa Moukoko wird nach SPORT1-Informationen am Samstag seinen neuen BVB-Vertrag unterschreiben.
Patrick Berger
Patrick Berger
Sebastian Mühlenhof
Sebastian Mühlenhof

Borussia Dortmund befindet sich immer auf der Suche nach hochtalentierten Spielern.

Nun könnte der BVB in Spanien fündig geworden sein. SPORT1 kann einen Bericht von The Athletic bestätigen, dass Ivan Fresneda von Real Valladolid auf dem Zettel des Revierklubs steht. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Der 18-Jährige ist Rechtsverteidiger und hat sich in seiner ersten Profi-Saison bereits einen Startplatz beim aktuellen Tabellen-18. der La Liga erobert.

  • „Die Dortmund-Woche“, der SPORT1 Podcast zum BVB: Alle Infos rund um Borussia Dortmund - immer dienstags bei SPORT1, auf meinsportpodcast.de, bei Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

Während The Athletic berichtet, dass sowohl Dortmund als auch der ebenfalls interessierte FC Arsenal den Ablösemodalitäten (rund 15 Millionen Euro inklusive Boni) zugestimmt hätten, gibt es laut SPORT1-Informationen aber noch keine Einigung. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Große Interesse aus der Bundesliga an Fresneda

Zwar steht der Spieler bereits seit geraumer Zeit auf dem Zettel der Verantwortlichen, allerdings ist die Konkurrenz groß.

So bemühen sich nicht nur zahlreich europäische Top-Teams wie Arsenal, Manchester United und Juventus Turin um den Spaniern - auch andere Bundesligateams haben großes Interesse.

Der Spieler selbst, so ist aus seinem Umfeld zu hören, soll sich zeitnah zwischen Dortmund und Arsenal entscheiden. Der BVB möchte Fresneda, der einen Vertrag bis 2025 besitzt, bereits im Winter verpflichten, allerdings will der Spieler laut SPORT1-Informationen die Saison in Spanien zu Ende spielen.

Keine Not beim BVB

Akuten Bedarf hat die Borussia aktuell nicht. Nach dem Ausfall von Thomas Meunier wurde kürzlich erst Julian Ryerson von Union Berlin verpflichtet, zudem können Niklas Süle und Marius Wolf hinten rechts verteidigen.

Der 18-Jährige ist Rechtsverteidiger und hat sich in seiner ersten Profi-Saison bereits einen Startplatz beim aktuellen Tabellen-18. der La Liga erobert. Er stand in dieser Saison bei zehn Ligaspielen auf dem Platz.

In der Heimat wird der Junioren-Nationalspieler bereits als „Wunderkind“ bezeichnet.