Anzeige
Home>Transfermarkt>

Transfer News: Funkt Real Leverkusen bei Fran García dazwischen?

Transfermarkt>

Transfer News: Funkt Real Leverkusen bei Fran García dazwischen?

Anzeige
Anzeige

Funkt Real Leverkusen dazwischen?

Bayer Leverkusen zeigt starkes Interesse am spanischen Linksverteidiger Fran García. Doch Real Madrid könnte der Werkself entscheidend in die Suppe spucken.
Nach einem schlechten Saisonstart kommt Bayer 04 Leverkusen immer mehr in Fahrt, unter Xabi Alonso spielt sich die Werkself immer mehr in Richtung der europäischen Plätze.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Bayer Leverkusen hat offenbar einen neuen Linksverteidiger an der Angel.

Laut Kicker und spanischen Medienberichten soll die Werkself sich mit Fran García und Rayo Vallecano bereits einig sein.

Der 23-Jährige sei der absolute Wunschspieler von Bayer-Trainer Xabi Alonso, der seinen spanischen Landsmann demnach in einem Gespräch höchstpersönlich von einem Wechsel in die Bundesliga überzeugt haben soll.

Real besitzt Vorkaufsrecht

Die Leverkusener haben zudem Rayo darüber in Kenntnis gesetzt, dass sie die Ausstiegsklausel über zehn Millionen Euro in Garcías Vertrag ziehen werden. Das Problem aber ist: Real Madrid besitzt ein Vorkaufsrecht und 50 Prozent der Transferrechte am 1,69 Meter großen Abwehrspieler. Die Königlichen könnten also noch dazwischenfunken. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

2020 wechselte García für zwei Millionen Euro von Real in den Madrider Stadtteil Vallecas. Dabei ließ sich sein Ex-Klub eine Rückkaufklausel zusichern: Für fünf Millionen Euro könnten die Madrilenen ihn verpflichten - wenn sie denn wollen.

Am Donnerstag soll wohl eine Entscheidung fallen, heißt es weiter, denn es wird in Spanien davon ausgegangen, dass die Königlichen den Linksverteidiger nicht einfach so ziehen lassen werden.

Es wird in den Medien über mehrere Varianten spekuliert: Eine davon könnte so sein wie 2012 beim Wechsel von Reals Rechtsverteidiger Daniel Carvajal zu Leverkusen. Dementsprechend würde Fran García auch zu Bayer wechseln, doch der spanische Meister bekäme eine Rückholklausel, die etwa bei 15 Millionen Euro liegen soll. (ÜBERSICHT: Alle fixen Transfers der Bundesliga)

Carvajal, der für fünf Millionen Euro nach Leverkusen transferiert wurde, kehrte nach einer starken Saison mit neun Torbeteiligungen bereits nach einem Jahr wieder für festgeschriebene 6,5 Millionen Euro zurück in die spanische Hauptstadt.