Home>Transfermarkt>

Neuer Abwehrspieler: Schlägt der FC Bayern beim FC Barcelona zu?

Transfermarkt>

Neuer Abwehrspieler: Schlägt der FC Bayern beim FC Barcelona zu?

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Schlägt Bayern bei Barca zu?

Der FC Bayern sucht nach Verstärkungen für die Defensive. Nun wird ein neuer Name in Verbindung mit einem möglichen Wechsel nach München gebracht.
Da ging es doch auf einmal doch sehr schnell: Der FC Bayern verpflichtet Offensivspieler Bryan Zaragoza vom FC Granada. Was den Spanier auszeichnet, wie er Bayern helfen kann und wo er noch Luft nach oben hat zeigen wir euch im Video.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Auf der Suche nach Verstärkungen für das Abwehrzentrum soll der FC Bayern einen weiteren Spieler ins Visier genommen haben. Wie die spanische Zeitung El Nacional berichtet, steht Jules Koundé vom FC Barcelona auf dem Zettel der Münchner.

{ "placeholderType": "MREC" }

Demnach habe der 25 Jahre alte Innenverteidiger innerhalb der Mannschaft an Rückhalt verloren. Allerdings soll Trainer Xavi weiterhin vom französischen Nationalspieler überzeugt sein. Immerhin lief Koundé unter dem Ex-Profi in der laufenden Spielzeit 15 Mal für die Katalanen auf und verpasste nur fünf Partien.

Die Bayern sollen sich aber dennoch Hoffnungen auf einen Transfer im Winter machen, da Barcelona weiterhin finanzielle Probleme hat. Ein Verkauf des Abwehrspielers, der bei Barca noch bis 2027 unter Vertrag steht, dürfte dem Klub eine stolze Summe einbringen.

Der FC Bayern hatte erst am Mittwoch einen Transfer unter Dach und Fach gebracht. Der 22-jährige Bryan Zaragoza wechselt vom FC Granada nach München - allerdings erst im Sommer.