Home>Transfermarkt>

Das eindeutige Zeichen von Mathys Tel: Bayern-Juwel will Legende werden

Transfermarkt>

Das eindeutige Zeichen von Mathys Tel: Bayern-Juwel will Legende werden

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Bayern-Juwel will Legende werden

Der FC Bayern bindet eines seiner größten Talente langfristig an sich. Der neue Vertrag des Publikumslieblings sorgt bei den Verantwortlichen für Begeisterung.
Mathys Tel glänzte bei seinem Startelfdebüt für die Bayern mit einem Traumtor. Aber nicht nur der Treffer, auch andere Dinge fielen auf. Defensiv hat er noch Luft nach oben...
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Der FC Bayern bindet eines seiner größten Talente langfristig an sich. Der neue Vertrag des Publikumslieblings sorgt bei den Verantwortlichen für Begeisterung.

Wichtige Personalentscheidung beim FC Bayern! Der Rekordmeister hat den Vertrag mit Stürmer Mathys Tel bis zum 30. Juni 2029 verlängert, das gab der Klub in einer Mitteilung bekannt. Das ursprüngliche Arbeitspapier hatte eine Laufzeit bis 2027.

{ "placeholderType": "MREC" }

Die Verlängerung ist ein eindeutiges Zeichen von Tel, wie auch sein Berater bestätigte: „Es ist einfach, einen neuen Vertrag zu unterschreiben, wenn die Sonne am Himmel steht. Aber wenn es so bewölkt ist wie jetzt, muss man sein Engagement zeigen“, meinte Gadiri Camara im Gespräch mit tz/Münchner Merkur.

Der Berater weiter: „Das ist ein guter Weg, um eine Legende zu werden und eine neue Ära zu beginnen. Das ist es, was Mathys will. Und deshalb hat er den Vertrag bis 2029 unterschrieben.“

Bayern-Bosse begeistert

Beim FCB wurde diese Entscheidung mit großer Freude aufgenommen.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Wir freuen uns sehr, dass Mathys Tel seinen Vertrag beim FC Bayern verlängert hat. Er ist ein wichtiger Baustein für die Zukunft dieser Mannschaft, mit ihm haben wir die nächste Generation des FC Bayern schon jetzt in unserem Kader“, erklärte Max Eberl. Für den Sportvorstand ist es seit seinem Amtsantritt am 1. März der erste Deal.

Auch Sportdirektor Christoph Freund zeigte sich ob des Deals begeistert. „Spieler wie Mathys Tel wünscht sich jeder Club: jung, extrem talentiert, hungrig und lernwillig. Diese Selbstverständlichkeit, wie er mit seinen 18 Jahren bereits auf diesem Niveau spielt, ist etwas Besonderes.“

Und weiter: „Wir wollen die richtige Mischung in unserem Kader, und hier spielt Mathys eine wichtige Rolle. Er weiß, wie der FC Bayern tickt, er fühlt sich wohl und zuhause – jetzt gehen wir gemeinsam die nächsten Schritte und freuen uns auf die kommenden Jahre mit ihm.“

Bayern verlängert mit Tel bis 2029

Der französische U21-Nationalspieler ist mit 18 Jahren nicht nur Bayerns größtes Sturm-Talent, er gilt längst auch als Publikumsliebling. Unter anderem, weil er sich in seinen öffentlichen Äußerungen stets mit Überzeugung zum FCB bekennt.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Diese Vertragsverlängerung bedeutet mir sehr viel. Ich habe beim FC Bayern schon viel gelernt – auf und außerhalb des Platzes. München ist für mich und meine Familie ein Zuhause geworden, und auch die Fans sind sehr wichtig für mich: Ohne sie kann ich nicht der Spieler sein, der ich bin“, so der Youngster.

„Wenn du für den FC Bayern spielst, willst du immer alle Titel gewinnen, ich möchte Tore schießen und vorbereiten, spiele mit Herz und Energie für den FC Bayern und gebe alles für diesen Club und seine Fans.“

Erste Wechselgerüchte um Tel

Tel wechselte im Sommer 2022 von Stade Rennes nach München. Seitdem kam er in 59 Pflichtspielen zum Einsatz und erzielte 13 Tore.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

In den vergangenen Wochen waren erste Transfergerüchte laut geworden, weil er unter Trainer Thomas Tuchel zwar häufig als Joker, aber nur selten als Startelf-Spieler eingesetzt wurde. Als Interessent wurde unter anderem Manchester United genannt.

Zudem ließ Tels Berater aufhorchen, als er einen Abgang nicht explizit ausschloss - im selben Atemzug hatte Gadiri Camara aber auch betont, dass er mit Blick auf Tels Bayern-Zukunft zuversichtlich sei.