Home>Unternehmen>Pressearchiv>

SPORT1 gibt im Motor-Bereich weiter Vollgas: Neues Autoformat „Eastside Motors“ startet am 17. August im Free-TV

Pressearchiv>

SPORT1 gibt im Motor-Bereich weiter Vollgas: Neues Autoformat „Eastside Motors“ startet am 17. August im Free-TV

SPORT1 gibt im Motor-Bereich weiter Vollgas: Neues Autoformat „Eastside Motors“ startet am 17. August im Free-TV

SPORT1 gibt im Motor-Bereich weiter Vollgas: Neues Autoformat „Eastside Motors“ startet am 17. August im Free-TV

Eastside Motors Logo
© SPORT1

· Dresdner Autohandel mit Kultpotenzial: Neues SPORT1 Dokutainment-Format „Eastside Motors“ begleitet ab dem 17. August am Mittwochabend ab 20:15 Uhr Boss Enrico Tetzlaff und sein Team, die es auf besondere Gebrauchtwagen abgesehen haben, um sie aufzubereiten und weiterzuverkaufen

· „Eastside Motors“-Hauptprotagonist Enrico über die neue Sendung: „Der Zuschauer kann bei uns unfrisiert den Alltag und das echte Leben mitbekommen. Dass wir damit jetzt im TV bei SPORT1 landen, ist die nächste Evolutionsstufe.“

Ismaning, 11. August 2022 – Nächster Neuzugang im PS-Programm und Sachsen-Power für den Motor-Mittwoch: Mit „Eastside Motors“ startet SPORT1 im August ein weiteres Autoformat und baut damit das Angebot im Motor-Bereich weiter aus – nachdem im Juni und Juli bereits „Triebwerk – Das Automagazin mit Tim Schrick“ und „Car Maniac“ angelaufen sind. Im Zentrum von „Eastside Motors“ steht der Dresdner Autohandel „Die Autogesellschaft“, der von Enrico Tetzlaff geführt wird. Die erste von insgesamt zehn einstündigen Folgen von „Eastside Motors“ ist am Mittwoch, 17. August, ab 20:15 Uhr auf SPORT1 zu sehen. Danach steht wöchentlich eine Ausgabe des neuen Dokutainment-Formats auf dem Programm. Darüber hinaus sind die Sendungen am Sendetag in der Mediathek auf SPORT1.de und eine Woche nach der TV-Ausstrahlung auf dem YouTube-Kanal „SPORT1 Motor“ abrufbar.

„Eastside Motors“ – darum geht‘s im neuen SPORT1 Format

Enrico Tetzlaff hat es vor allem auf Raritäten und Fahrzeuge mit Charakter oder einer besonderen Geschichte abgesehen, die er im neuen SPORT1 Format „Eastside Motors“ gemeinsam mit seinem Team aufbereitet und gewinnbringend weiterverkauft. Für besondere Schätze ist Boss Enrico dabei kein Weg zu weit und keine Suche zu aufwändig. Nach dem Kauf und der Aufbereitung in der eigenen Werkstatt wird es auch beim Verkauf interessant, denn spezielle Autos locken natürlich auch spezielle Kunden an. Bereits seit 2017 betreibt „Die Autogesellschaft“ einen eigenen YouTube-Kanal, der aktuell über 17 Millionen Aufrufe und knapp 70.000 Abonnenten verzeichnet.

Enrico freut sich auf TV-Premiere von „Eastside Motors“: „Nächste Evolutionsstufe“

„Als Autohändler stehst du vom Ansehen her noch unter einem Versicherungsmakler. Um mit den Vorurteilen aufzuräumen, dass Autohändler nur Lügner und Betrüger sind, haben wir damals unseren YouTube-Channel ins Leben gerufen“, erinnert sich Enrico an die Anfänge und führt weiter aus: „So können wir unseren Kunden zeigen, wie es wirklich ist. Und deswegen halten wir auch überall mit der Kamera knallhart drauf – egal was gerade passiert ist oder welchen Fehler wir gemacht haben. Der Zuschauer kann bei uns unfrisiert den Alltag und das echte Leben mitbekommen. Dass wir damit jetzt im TV bei SPORT1 landen, ist die nächste Evolutionsstufe.“

Vom Trabi bis zum Hummer: Boss Enrico in „Eastside Motors“ auf der Jagd nach besonderen Autoschätzen

Wenn verrückte Karren auf leichten Wahnsinn treffen, kann nur die Mannschaft von „Eastside Motors“ dahinterstecken. Von der Ost-Ikone Trabi, über die britische Landyacht Rolls Royce bis hin zum amerikanischen Schlachtross Hummer H1 – wer ein Fahrzeug mit Charakter sucht, wird auf dem Hof der Dresdner „Autogesellschaft“ garantiert fündig. Um sich im verrückten Gebrauchtwagenmarkt zu behaupten, muss Enrico aber vollen Einsatz zeigen, denn die Kohle scheffelt sich nicht von alleine. Für den perfekten Deal und einen satten Gewinn macht der Dresdner Autokenner die Straße zu seinem Zuhause. In ganz Deutschland ist Enrico auf der Suche nach Gebrauchtwagen, die selbst Autofans so noch nicht gesehen haben.

Das Team der Dresdner "Autogesellschaft" um Boss Enrico Tetzlaff

Lappländer in Thüringen zur Premiere von „Eastside Motors“

In der Premieren-Folge von „Eastside Motors“, die SPORT1 am Mittwoch, 17. August, ab 21:15 Uhr ausstrahlt, trifft Autohändler Enrico in Thüringen auf echte Lappländer. Die nordischen Alleskönner kommen nicht zu Fuß, sondern auf vier Rädern und sind militärgrün. Damit begibt sich der erfahrene Geschäftsmann auf unbekanntes Terrain. Währenddessen muss der Verkauf in Dresden weitergehen. Gebrauchtwagen-Händler Dominik ist erst seit einer Woche dabei und schlägt sich mit einem Problemfall herum, denn beim Ankauf eines BMW M6 gibt das bayerische PS-Monster seine Geheimnisse erst nach und nach preis…

Riskantes Verlustgeschäft im hohen Norden

Enrico zieht automobile Problemfälle magisch an – das wird auch in der zweiten Folge von „Eastside Motors“ am Mittwoch, 24. August, ab 20:15 Uhr auf SPORT1 deutlich. Als aus Hamburg ein interessantes Angebot kommt, weiß er das nur noch nicht: Zwei seltene Mercedes und ein Hummer H1 zum vermeintlichen Schnäppchenpreis befinden sich in der Hansestadt, angeblich in gutem Zustand. Halten die Karossen, was sie versprechen oder sollte Enrico dem Kaufrausch doch lieber einen Riegel vorschieben? Im Dresdner Autohandel geht Fahrzeugaufbereiter Stefan auf Tuchfühlung mit einem besonderen Schätzchen. Der Opel Commodore B GS/E braucht Pflege, bevor er in den Verkauf kann. Der Lackprofi weiß genau, wie er die alte Dame behandeln muss.

Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Michael Röhrig | Martin Rösch

Communication

Sport1 GmbH

Münchener Straße 101g

85737 Ismaning

Tel. +49 (0)89 96066 1233

Fax +49 (0)89 96066 1209