Deutscher College-Star enttäuscht

Deutscher College-Star enttäuscht

Franz Wagner verpasst das Halbfinale der amerikanischen College-Meisterschaft mit seinen Michigan Wolverines und wird zum Pechvogel des Spiels.
Franz Wagner verpasst mit den Michigan Wolverines das Halbfinale
Franz Wagner verpasst mit den Michigan Wolverines das Halbfinale
© Imago
Lisa Obst
von SPORT1
am 31. März

Franz Wagner hat das Halbfinale der amerikanischen College-Meisterschaft mit seinen Michigan Wolverines überraschend verpasst.

Gegen die Bruins der University of California musste sich Wagners Team denkbar knapp mit 49:51 geschlagen geben.

Ausgerechnet die deutsche Nachwuchs-Hoffnung wurde dabei auch noch zum großen Pechvogel: Der 19 Jahre alte Bruder von NBA-Profi Moritz Wagner hatte mit einer Sekunde auf der Uhr die Chance auf den Sieg in den Händen - verfehlte den Dreier zur Führung jedoch.

Wagner verpasst Gamewinner

Insgesamt war es für Wagner ein Abend zum Vergessen: Der Guard kam in 34 Minuten auf dem Feld lediglich auf vier Punkte und traf nur einen von zehn Versuchen aus dem Feld. Darüber hinaus war keiner seiner vier Würfe von Downtown von Erfolg gekrönt.

Mit acht Rebounds, zwei Steals und einem Block hatte Wagner auch defensiv nicht den Erfolg, der bisher meist von ihm zu sehen war. Dennoch zeigte der frühere Spieler von ALBA Berlin ein in Summe starkes Turnier. "Franz ist einer der großen Gründe, warum wir überhaupt in dieser Position waren. Es ist nie der Fehler eines Spielers. Ich werde immer allen meiner Spieler vertrauen", sagte Wolverines-Coach Juwan Howard. 

Offensiv hatte Michigan insgesamt Probleme und traf nur 40 Prozent aus dem Feld sowie 30 Prozent der Dreier-Würfe. Aber damit nicht genug: Die Wolverines ließen fünf Freiwürfe bei elf Versuchen liegen und leisteten sich 14 Turnover.

Die Bruins treffen im Halbfinale auf die Gonzala Bulldogs, im anderen Spiel bekommen es die Houston Cougars mit den Baylor Bears zu tun.