Deutscher schreibt College-Geschichte

Deutscher schreibt College-Geschichte

Amon-Ra St.Brown dreht gegen die Washington State mächtig auf und legt vier Touchdowns in einem Viertel auf. Dies gelang vor ihm noch keinem anderen Spieler im College.
Amon-Ra St. Brown (Nr. 8) von den USC Trojans feiert einen seiner vier Touchdowns
Amon-Ra St. Brown (Nr. 8) von den USC Trojans feiert einen seiner vier Touchdowns
© Imago
. SPORT1
von SPORT1
am 7. Dez

Ein Spiel für die Geschichtsbücher!

Beim 38:13-Sieg seiner USC Trojans gegen die Washington State wurde Amon-Ra St. Brown zum Held des Tages. Der deutsche College-Star überrollte den Gegner mit vier (!) Tochdowns im ersten Viertel fast schon im Alleingang.

Damit darf der 21-Jährige nun den Rekord für die meisten Touchdowns in einem Viertel im College-Football sein Eigen nennen. In einer der fünf höchsten College-Ligen war dies zuvor noch keinem anderen Spieler gelungen.

Amon-Ra ist der jüngere Bruder von Equanimeous St. Brown, der im Draft 2018 in der sechsten Runde von den Green Bay Packers ausgewählt wurde und seitdem im Lambeau Field die Pässe von Superstar Aaron Rodgers fängt.

Die Söhne einer deutschen Mutter und eines Vaters aus den USA haben noch einen jüngeren Brüder. Osiris St. Brown spielt ebenfalls Football und läuft für das Team der Stanford University auf.