Anzeige

NBA will Training ermöglichen

NBA will Training ermöglichen

Die NBA plant offenbar einen ersten kleine Schritt Richtung Normalität. Während der Spielbetrieb noch nicht absehbar ist, könnte Training bald möglich sein.
Luka Doncic sorgt nicht nur bei den Dallas Mavericks für totale Ekstase - die komplette NBA ist vom Nowitzki-Erben einfach nur begeistert.
dpa
von dpa
am 26. Apr

Die NBA-Stars dürfen Medienberichten zufolge unter bestimmten Bedingungen bald wieder auf die Trainingseinrichtungen ihrer Franchises.

Sollten die behördlichen Bestimmungen der lokalen Regierungen es nicht verbieten, können die Profis dort vom 1. Mai an auf freiwilliger Basis wieder individuelle Einheiten absolvieren, wie die Nachrichtenagentur AP und ESPN berichteten. Teamtrainings sind in der Corona-Krise hingegen weiterhin nicht erlaubt.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Der deutsche Nationalspieler Dennis Schröder von den Oklahoma City Thunder könnte beispielsweise auf eine Rückkehr hoffen. Unter anderen der Bundesstaat Oklahoma hatte zuletzt einige Bestimmungen während der Coronavirus-Pandemie gelockert.

Die wertvollsten Teams der NBA im Ranking
BOSTON, MASSACHUSETTS - JANUARY 22: Dillon Brooks #24 of the Memphis Grizzlies celebrates during the game against the Boston Celtics  at TD Garden on January 22, 2020 in Boston, Massachusetts. (Photo by Maddie Meyer/Getty Images)
Zion Williamson erzielte so viele Punkte wie noch nie in seiner NBA-Karriere
INDIANAPOLIS, INDIANA - JANUARY 17:   Karl Anthony-Towns #32 of the Minnesota Timberwolves against the Indiana Pacers at Bankers Life Fieldhouse on January 17, 2020 in Indianapolis, Indiana.    NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this photograph, User is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement. (Photo by Andy Lyons/Getty Images)
+27
Warum eine Pleitentruppe ein NBA-Ranking anführt

Silver: Entscheidung über Saison frühestens im Mai

Für Teams aus Städten, in denen die so genannten "Stay-at-home orders" (Bleib-zuhause Anordnung) weiter gelten, sollen den Berichten zufolge alternative Arrangements gefunden werden.

Mehrere Spieler haben aktuell keinen Zugang zu Basketballkörben. Moritz Wagner von den Washington Wizards hatte zuletzt beim rbb berichtet, dass er und sein jüngerer Bruder Franz sich einen Korb vor der Garage aufgebaut haben.

Maximilian Kleber von den Dallas Mavericks hofft noch auf eine Fortsetzung der Saison, ist sich aber unsicher, ob es klappt. "Die Liga arbeitet an Lösungen. Dass vielleicht im Juli wieder gespielt wird", sagte der 28-Jährige dem Münchner Merkur, sei aktuell "sicher nicht das Wichtigste", ergänzte Kleber: "Aber ganz klar, wenn es von der gesundheitlichen Seite her möglich ist, würde ich mich freuen, wenn es weitergeht."

Die NBA hat ihre Saison seit knapp sieben Wochen unterbrochen. Commissioner Adam Silver hatte immer wieder betont, dass es frühestens im Mai einen Beschluss geben könne, ob die Spielzeit zu Ende gebracht wird. Es gibt derzeit keinen festen Termin, wann darüber entschieden werden soll.