Anzeige
Home>US-Sport>NBA>

NBA: Teams dürfen Kader für Turnier in Orlando auf 17 Spieler vergrößern

NBA>

NBA: Teams dürfen Kader für Turnier in Orlando auf 17 Spieler vergrößern

Anzeige
Anzeige

NBA-Teams dürfen neue Spieler holen

Die NBA erlaubt ihren Teams für das Turnier in Orlando eine Vergrößerung des Kaders. Noch im Juni soll es ein Transferfenster geben, wo neue Spieler geholt werden dürfen.
DeMarcus Cousins (m.) könnte ein neues Team finden vor dem Restart
DeMarcus Cousins (m.) könnte ein neues Team finden vor dem Restart
© Getty Images
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Die NBA hat den Teams einen größeren Kader für das Turnier in Orlando (ab 31. Juli) erlaubt.

Wie ESPN berichtet, haben sich Liga und Spielergewerkschaft auf bis zu 17 Spieler pro Team geeinigt. 15 Spieler sollen mit einem festen NBA-Vertrag ausgestattet werden dürfen und zwei weitere Profis mit einem sogenannten "Two-Way-Contract", der für die NBA und die G-League gültig ist. 

Die Playoff-Roster der Teams dürfen dann allerdings nur aus 15 Spielern bestehen, wovon auch nur 13 eingesetzt werden dürfen. Während der Meisterschafts-Entscheidung dürfen die Teams allerdings jeden positiv auf das Coronavirus getesteten Spieler, mit einem anderen Akteur aus ihrem 17-Mann-Roster ersetzen. 

Die wertvollsten Teams der NBA im Ranking
BOSTON, MASSACHUSETTS - JANUARY 22: Dillon Brooks #24 of the Memphis Grizzlies celebrates during the game against the Boston Celtics  at TD Garden on January 22, 2020 in Boston, Massachusetts. (Photo by Maddie Meyer/Getty Images)
Zion Williamson erzielte so viele Punkte wie noch nie in seiner NBA-Karriere
INDIANAPOLIS, INDIANA - JANUARY 17:   Karl Anthony-Towns #32 of the Minnesota Timberwolves against the Indiana Pacers at Bankers Life Fieldhouse on January 17, 2020 in Indianapolis, Indiana.    NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this photograph, User is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement. (Photo by Andy Lyons/Getty Images)
+27
Warum eine Pleitentruppe ein NBA-Ranking anführt

Ende Juni soll es ein einwöchiges Transferfenster geben, bei dem die Teams neue Spieler verpflichten können. Jedoch gibt es dafür Bedingungen. So dürfen Free Agents, egal ob sie bereits in einem Roster standen oder nicht, verpflichtet werden.

So könnten beispielsweise DeMarcus Cousins, der bei den Lakers entlassen wurde, oder JR Smith, der noch bei keinem Team unter Vertrag stand, einen Vertrag unterschreiben. Hingegen dürfen ausländische Spieler, die in dieser Saison in keinem NBA-Kader standen, nicht verpflichtet werden. Nikola Mirotic vom FC Barcelona darf also von keinem Team verpflichtet werden. 

Amerikanische Profis, die im Ausland gespielt haben, dürfen auch nur verpflichtet werden, wenn sie von ihrem ehemaligen Verein freigegeben worden sind.