NBA will Beleidigungen verbieten

NBA will Beleidigungen verbieten

Aufgrund der fehlenden Zuschauergeräusche beim kommenden Restart in der NBA erwägt Commissioner Adam Silver den Trash-Talk der NBA-Stars zu zensieren.
Die NBA wird den Wiederbeginn nach der Coronapause mit zwei hochklassigen Duellen zelebrieren. Wie die Liga am Freitag bekannt gab, werden am 30. Juli unter anderem die Superstars LeBron James, Kawhi Leonard und Zion Williamson auf die große Bühne zurückkehren.
NBA-Doppelpack zum Restart
00:40
. SPORT1
von SPORT1
am 3. Juli

Zensur in der NBA?

Am 31. Juli will die NBA die abgebrochene Saison in Orlando wieder starten. Aufgrund der coronabedingten Hygienemaßnahmen werden auch bei den kommenden Spielen keine Zuschauer erlaubt werden.

Wie bei den Fußball-Geisterspielen in dieser Saison schon erfahren, ist so für den Zuschauer jedes Wort der Spieler auf dem Platz zu hören. Für den ein oder anderen Fußballfan war das durchaus eine interessante Einsicht in das Geschehen auf dem Platz.

Die NBA will ihre Saison in Disney World in Orlando zu Ende spielen
Adam Silver spricht über seine Wünsche für den Restart
Einige große Stars werden bei der Fortsetzung der NBA-Saison nicht dabei sein
LaMarcus Aldridge von den San Antonio Spurs
+15
Nächster Ausfall! NBA gehen die Stars aus

NBA Angst vor Trash-Talk

In den USA hingegen wächst aber die Angst vor dem Trash-Talk der NBA-Stars. Die Liga ist berüchtigt für die teilweise groben Beleidigung zwischen den Spielern während der Partie. Diese psychologische Kriegsführung ist bei den Stars ein beliebtes Mittel, um den Gegner einzuschüchtern.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Nun zeigt sich NBA-Commissioner Adam Silver besorgt, der Trash-Talk könnte durch die fehlenden Zuschauergeräusche ungefiltert in die Fernsehübertragung gelangen. Möglicherweise müsste die Live-Übertragung mit Verzögerung laufen, um die Beleidigungen der Spieler zu zensieren.

Die NBA wird den Wiederbeginn nach der Coronapause mit zwei hochklassigen Duellen zelebrieren. Wie die Liga am Freitag bekannt gab, werden am 30. Juli unter anderem die Superstars LeBron James, Kawhi Leonard und Zion Williamson auf die große Bühne zurückkehren.
00:40
NBA-Doppelpack zum Restart

"Ich denke, es muss einige Grenzen für die Sprache geben. Möglicherweise müssen die Spieler ihre Sprache ein wenig anpassen, da wahrscheinlich alles von Mikrofonen aufgenommen wird und im Ernst, wir müssen möglicherweise eine kleine Verzögerung einlegen, um mögliche Beleidigungen zu zensieren", erklärte Silver dem Time Magazine.

Ab dem 7. Juli werden sich alle Teams der NBA in Quarantäne begeben, um dann am 31. Juli zu starten und dann in den Playoffs den neuen Meister zu ermitteln. Aktuell sind aber bereits 25 von 351 Spielern positiv auf COVID-19 getestet wurden. Auch ließ Silver vor ein paar Tagen verlauten, den Restart "nicht um jeden Preis" durchdrücken zu wollen.