Anzeige

NBA-Star dicht vor Jordan-Rekord

NBA-Star dicht vor Jordan-Rekord

Jamal Murray von den Denver Nuggets erzielt im dritten Playoff-Spiel in Folge mindestens 40 Punkte und erzwingt dadurch ein Spiel sieben für die Denver Nuggets.
Die NBA ist in der Bubble: Trotz der Umstände hauen die Superstars ein Traumding nach dem Anderen heraus. Die schönsten Körbe im Video.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Die Denver Nuggets erzwingen gegen die Utah Jazz den finalen Showdown.

Spiel sechs der Best-of-seven-Serie entschieden die Nuggets mit 119:107 zu ihren Gunsten und wandelten damit einen 1:3-Rückstand in der Serie in die Chance aufs Weiterkommen um.

Überragender Mann bei der Franchise aus Colorado war wieder einmal Jamal Murray. Der Guard erzielte 50 Punkte, sammelte fünf Abpraller ein und verteilte sechs Korbvorlagen. Es war bereits das dritte Spiel in Folge, bei dem Murray mindestens 40 Punkte erzielte. 

Nur Jordan bislang besser als Murray

Laut ESPN hat bislang nur Michael Jordan (vier Spiele) in mehr Playoff-Partien in Folge die 40-Punkte-Schallmauer geknackt. 

Unterstützung bekam Murray von Nikola Jokic (22 Punkte) und Jerami Grant (18 Punkte).

Auch das vielbeachtete Duell mit Donovan Mitchell (44 Punkte) entschied Murray diesmal klar für sich. Das Duo hatte im Verlauf der Serie bereits für einen Rekord gesorgt, als sie jeweils die 50-Punkte-Marke knackten. 

Nun entscheidet also Spiel sieben, welcher der beiden Topscorer weiter für ein Offensivfeuerwerk in den Playoffs sorgen darf. Gegner für das siegreiche Team sind die Los Angeles Clippers, die sich in sechs Spielen gegen die Dallas Mavericks durchsetzten