Bucks erkämpfen Matchball

Bucks erkämpfen Matchball

Die Milwaukee Bucks machen im Duell mit den Orlando Magic spät ernst, ein Star wacht noch rechtzeitig auf und schießt den Favoriten zum Sieg.
Die NBA ist in der Bubble: Trotz der Umstände hauen die Superstars ein Traumding nach dem Anderen heraus. Die schönsten Körbe im Video.
Wilde Dreier und Monsterdunks! So spektakulär ist die NBA-Bubble
04:10
. SPORT1
von SPORT1
am 24. Aug

Mit einem starken Schlussspurt in Spiel 4 haben sich die Milwaukee Bucks in den NBA-Playoffs den Matchball in der Erstrundenserie gegen die Orlando Magic gesichert.

121:106 hieß es für den Meisterschaftsanwärter am Ende, doch deutlich absetzen konnten sich die Bucks erst im letzten Spielabschnitt, den sie mit 37:25 gewannen.

Viel damit zu tun hatte Khris Middleton, der nach nur drei Punkten zuvor rechtzeitig aufwachte und 18 seiner 21 Punkte im 4. Viertel auflegte. 25 Sekunden vor Ende des 3. Viertels war der Spielstand noch 81:81 - dann drückte der Favorit aufs Gas.

Superstar und MVP-Anwärter Giannis Antetokounmpo war mit 31 Punkten, 15 Rebounds und 8 Assists einmal mehr der überragende Spieler der Partie.

Bei den Magic, die Milwaukee in Spiel 1 noch geschockt hatten, seitdem aber drei Niederlagen in Serie kassierten und nun vor dem Aus stehen, hielt vor allem Center Nikola Vucevic (31 Punkte) dagegen.