Clippers-Star mit acht Stichen genäht

Clippers-Star mit acht Stichen genäht

Der zweite Saisonsieg der LA Clippers wird von einer Verletzung von Superstar Kawhi Leonard überschattet. Zion Williamson deutet an, was in ihm steckt.
Die NBA ist schon nach nur 71 Tagen wieder zurück und mit ihr auch einige Superstars. So läuft die Saison 2020/21
NBA 2020/21: So läuft die neue Saison
01:42
. SPORT1
von SPORT1
am 26. Dez

Verletzungsschock für die Los Angeles Clippers!

Superstar Kawhi Leonard hat sich beim 121:108-Erfolg des Titelanwärters in der NBA im Gesicht verletzt. Der Forward wurde im letzten Viertel von Teamkollege Serge Ibaka beim Kampf um den Rebound mit dem Ellbogen im Gesicht getroffen.

Leonard blieb minutenlang blutüberströmt auf dem Parkett liegen und musste behandelt werden. Zwar konnte er das Feld daraufhin eigenständig verlassen, die Partie war für ihn jedoch beendet.

Im Anschluss teilte Clippers-Coach Tyronn Lue mit, dass sein Spieler mit acht Stichen im Mund genäht worden war und er soweit in Ordnung sei. Ob möglicherweise der Kieferknochen lädiert wurde, ist nicht bekannt.

Auch ob LA vorerst auf den Führungsspieler verzichten muss, teilte Lue nicht mit.

Jokic glänzt - Nuggets unterliegen Clippers

Ungeachtet des Verletzungsschocks haben die Clippers mit dem Sieg gegen die Nuggets ein Ausrufezeichen gesetzt - bereits das zweite nach dem Auftakterfolg gegen Titelverteidiger Los Angeles Lakers.

Leonard war bis zu seinem Knockout mit 21 Punkten, fünf Rebounds, sieben Assists und vier Steals auf dem Weg zu einer Top-Performance.

Neben dem Star des Teams überzeugten vor allem Paul George (23/5/9) und Nicolas Batum (13/10/4).

LeBron James (M. hinten) und die Los Angeles Lakers sind das gejagte Team
Shai Gilgeous-Alexander war der überragende Mann auf dem Feld
Julius Randle (r.) ist aktuell der größte Star der New York Knicks
+27
Powerranking: Wer verdirbt LeBron den fünften Titel?

Bei Denver war wie schon zum Auftakt Nikola Jokic herausragender Akteur. Der Serbe legte 24 Punkte, neun Rebounds und zehn Assists auf. Jamal Murray gelangen 23 Punkte. (Spielplan und Ergebnisse der NBA 2020/21)

Nets siegen dank Durant und Irving

Derweil kommt auch das neue Superstar-Duo der Brooklyn Nets gleich nach Saisonstart richtig in Schwung. Kevin Durant (29 Punkte) und Kyrie Irving (37) waren gegen Irvings Ex-Team Boston Celtics beim 123:95-Kantersieg kaum zu stoppen.

Dies galt auch für Wunderkind Zion Williamson. Allerdings reichten seine überragenden 32 Punkte und 14 Rebounds den New Orleans Pelicans bei den Miami Heat nicht zum Sieg.

Der Finalist der Vorsaison setzte sich mit 111:98 durch und hatte in Duncan Robinson (23 Punkte) seinen besten Scorer.

Die Golden State Warriors um Superstar Stephen Curry kassierten ihre zweite Niederlage im zweiten Spiel. 99:138 hieß es am Ende bei den Milwaukee Bucks um MVP Giannis Antetokounmpo.