Lakers reagieren auf Verletzungen

Lakers reagieren auf Verletzungen

Die Los Angeles Lakers reagieren auf die zahlreichen Verletzungen während der regulären Saison und den Playoffs und nehmen eine Personaländerung vor.
Die LA Lakers können ihren Titel in der NBA nicht mehr verteidigen. Gegen die Phoenix Suns setzt es die nächste Pleite. Ein historisches Playoff-Aus für LeBron James.
Playoff-Aus für Lakers! Historische Pleite für James
00:58
Lisa Obst
von SPORT1
am 20. Juni

Die Los Angeles Lakers haben auf die zahlreichen Verletzungen ihrer Stars in dieser Saison reagiert.

Die Franchise aus L.A. ist nach ESPN-Informationen auf der Suche nach einem neuen Athletiktrainer, nachdem sie den Vertrag von Nina Hsieh nicht verlängert hat. 

Hsieh wurde vor zwei Jahren zur Cheftrainerin im Athletikbereich befördert. Die Taiwanerin war seit 2016 für die Lakers tätig und wurde, als Los Angeles im vergangenen Jahr den NBA-Titel gewann, zur ersten Cheftrainerin eines Meisterschaftsteams in der Geschichte des amerikanischen Profi-Sports.

Die Mission Titelverteidigung scheiterte allerdings mit dem Erstrunden-Aus gegen die Phoenix Suns. Die Lakers mussten dabei auf Anthony Davis (Leiste), Kentavious Caldwell-Pope (Knie) und Alex Caruso (Knöchel) verzichten.

Auch in der regulären Saison mussten die Lakers mehrere Ausfälle kompensieren. Superstar LeBron James verpasste 26 der letzten 30 Spiele der Franchise mit einer Verstauchung des rechten Knöchels und Davis fehlte 36 Spiele. Insgesamt konnten die Lakers laut Spotrac-Daten in 201 Spielen nicht auf einen vollständigen Kader zurückgreifen.

Laut ESPN werden weitere Personaländerungen erwartet, da das Team den Umgang mit der Gesundheit der Spieler umstrukturieren will.