Anzeige

Durant macht die halbe Milliarde voll

Durant macht die halbe Milliarde voll

Kevin Durant und die Brooklyn Nets einigen sich auf eine Vertragsverlängerung. Damit stößt der Small Forward finanziell in eine neue Dimension vor.
Deutschlands Basketball-Ikone Dirk Nowitzki ziert gemeinsam mit dem legendären Lakers-Center Kareem Abdul-Jabbar und Kevin Durant von den Brooklyn Nets das Cover der NBA 75th Anniversary Edition des Konsolenspiels NBA 2K22.
. SPORT1
von SPORT1
06.08.2021 | 22:42 Uhr

Zahltag für Kevin Durant!

Wie sein Manager Rich Kleinman gegenüber ESPN bestätigte, haben sich Durant und die Brooklyn Nets auf eine vierjährige Vertragsverlängerung geeinigt. Der neue Kontrakt soll einen Wert von 198 Millionen Dollar haben. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Teil dieser Verlängerung ist der Verzicht Durants auf seine Spieleroption für die Saison 2022/23. Damit gilt der neue Vertrag ab 2022.

Der zweimalige NBA-Champion wechselte 2019 von den Golden State Warriors nach Brooklyn und unterschrieb einen Vier-Jahres-Vertrag über 164 Millionen Dollar. Das Besondere daran: Nur 20 Tage zuvor hatte sich der elfmalige All-Star in Spiel fünf der NBA Finals die rechte Achillessehne gerissen und konnte 18 Monate kein Spiel bestreiten. Die Saison 2019/20 verpasste er komplett. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Kevin Durant liefert für die Brooklyn Nets erneut eine historische Playoff-Gala in Game 7, aber die Milwaukee Bucks siegen.
01:04
NBA-Rekord und Airball: Dramatisches Playoff-Aus für Durant

Kevin Durant knackt Halbe-Milliarde-Dollar-Grenze

Insgesamt hat Durant bislang in seiner Karriere über 306 Millionen Dollar mit seinen Verträge verdient. Damit steht er aktuell auf Platz fünf der bestverdienenden NBA-Spieler aller Zeiten. Der neue Kontrakt wird den Mann aus Washington D.C. über die magische Grenze von einer halben Milliarde Dollar heben, die er allein mit Basketball verdient hat.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Durant, der im Draft 2007 an Nummer zwei von den Seattle Supersonics ausgewählt wurde, kam in der vergangenen Spielzeit auf 26,9 Punkte, 7,1 Rebounds und 5,6 Assists pro Spiel. Dazu legte er bei seiner Wurfquote (53,7 Prozent) und der Dreierquote (45 Prozent) Karrierebestleistungen auf.

Damit war er maßgeblich am Einzug in die Playoffs beteiligt. Im Halbfinale der Eastern Conference scheiterte Durant mit den Nets am späteren Meister Milwaukee Bucks in einer spannenden Serie mit 3:4. (DATEN: Alle Tabellen der NBA)

Um in der kommenden Saison wieder um den Titel mitspielen zu können, haben die Verantwortliche der Nets in der Offseason stark gearbeitet. Neben der Verlängerung mit Durant wurden unter anderem Blake Griffin, Bruce Brown und Patty Mills verpflichtet.