Anzeige

Thompson sauer nach NBA-Wahl

Thompson sauer nach NBA-Wahl

Die NBA wählt zu ihrem 75-jährigen Bestehen die 75 besten Spieler der Liga. Klay Thompson steht nicht auf der Liste - und reagiert via Instagram.
Steph Curry läuft gegen die LA Clippers richtig heiß und führt seine Golden State Warriors mit einer Gala zum knappen Sieg.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Da ist jemand not amused!

Die NBA feiert ihr 75-jähriges Bestehen und hat aus diesem Anlass die 75 besten Spieler der NBA-Geschichte gewählt. Auf dieser Liste fehlten jedoch einige prominente Namen - sehr zum Leidwesen von Klay Thompson! (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Der Shooting Guard der Golden State Warriors reagierte auf seine Nicht-Nominierung mit Unverständnis. „Vielleicht bin ich einfach nur naiv, was meine Fähigkeit angeht, Basketball zu spielen, aber in meinen Augen gehöre ich in die Top 75 aller Zeiten“, erklärte er per Instagram seine Sicht der Dinge.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Gewählt wurden die besten Spieler aus einem Gremium ehemaliger Spieler, Trainer und Medienvertreter. Aufgrund eines Unentschiedens bei der Abstimmung befinden sich 76 Spieler auf der Liste.

Klay Thompson und Dwight Howard nicht auf der Liste

Wenig überraschend befindet sich Thompsons kongenialer Partner Stephen Curry unter den Geehrten. Für Thompson, der mit Curry zusammen die Splash Brothers bildet, reichte es jedoch trotz seiner drei Titel und ausgewiesenen Treffsicherheit nicht. Grund dafür könnte sein, dass er die vergangenen zwei Spielzeiten wegen Verletzungen nicht auf dem Platz stand.

In Dwight Howard fehlt auch ein anderer großer Name auf der Liste. Der Lakers-Center, der mit Los Angeles 2020 den Titel gewinnen konnte, ist ein achtmaliger All-Star und einer von nur vier Spielern, die mit drei oder mehr Titeln als Defensive Player of the Year ausgezeichnet wurden.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

In den sozialen Netzwerken wird darüber diskutiert, dass der 35-Jährige aufgrund seines Lebenswandels nicht ausgewählt wurde. Der Big Man fand während seiner Karriere immer wieder Gefallen an Strip-Clubs und Alkohol. (BERICHT: Der tiefe Fall eines Supermanns)

Alles zur NBA auf SPORT1.de